56. Filmfestival in Cannes eröffnet

- Cannes - Die 56. Internationalen Filmfestspiele in Cannes haben am Mittwochabend begonnen. Im Wettbewerb um die Goldene Palme, die am 25. Mai vergeben wird, stehen in diesem Jahr 20 Filme, darunter Beiträge bekannter Regisseure wie Clint Eastwood, Lars von Trier, Hector Babenco und Gus Van Sant, aber auch Werke jüngerer Regisseure aus dem Iran, der Türkei, Japan und China.

<P>Die italienische Schauspielerin Monica Bellucci eröffnete den Galaabend in der Stadt an der Côte d'Azur. Dem Publikum wurde als erster Spielfilm der offiziellen Auswahl die französische Produktion "Fanfan la tulipe" (Fanfan, der Husar) mit Vincent Perez und Penélope Cruz gezeigt.</P><P>Im Vergleich zu den Vorjahren stiegen nur wenige Superstars die Stufen zum Festivalpalais herauf. Hollywood-Star Meg Ryan und der Regisseur Steven Soderbergh waren als Mitglieder der Jury unter dem Vorsitz von Patrice Chéreau dabei, viel fotografiert wurden auch die Schauspielerinnen Andie MacDowell und Gina Lollobrigida oder Prinz Albert von Monaco in Begleitung von zwei jungen Damen, eine blond, eine brünett.</P><P>Die deutsche Staatsministerin für Kultur, Christina Weiss, wird in Cannes an diesem Donnerstag mit ihren europäischen Kollegen und Künstlern über die Auswirkungen und Chancen der EU-Osterweiterung beraten. Außerdem will sich Weiss auch für eine stärkere Präsenz des deutschen Films beim Festival stark machen. Zum sechsten Mal in Folge können deutsche Regisseure wie Wim Wenders oder Max Färberböck ihre Werke wieder nur in den Nebenreihen des Festivals zeigen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dirty Dancing“: Jennifer Grey verrät Geheimnis über Kult-Szene
München - Dass Patrick Swayze einen auch mal so hochhebt wie Baby im See - davon hat wohl jede Frau schon mal geträumt. Am Set vor 30 Jahren war die Szene für Jennifer …
„Dirty Dancing“: Jennifer Grey verrät Geheimnis über Kult-Szene
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein

Kommentare