16 Goldene Kameras und ein Hauch von Hollywood

- Berlin - Ein Hauch von Hollywood und ein Wiedersehen mit Lilo Pulver: Die Verleihung der Goldenen Kamera bescherte Berlin einen glamourösen Donnerstagabend, Blitzlichtgewitter - und Fans, die bis zur Heiserkeit kreischten. Hollywoodstar Nicolas Cage strahlte, genauso sein Kollege, Ex-007 Pierce Brosnan, über eine der begehrten Trophäen die heuer zum 42. Mal von der Fernsehzeitschrift "Hörzu" verliehen wurden. <br> >>>Mit großer Fotostrecke

Lilo Pulver ("Ich denke oft an Piroschka") war für den Ehrenpreis mit Familie aus der Schweiz angereist. "Das ist für mich ein Riesenhöhepunkt", sagte die 77-Jährige, die in einem eleganten lilafarbenen Ensemble erschien. Eine Überraschung gab es bei der Wahl des besten Schauspielers. Edgar Selge (58, "Polizeiruf 110") setzte sich gegen Christian Berkel und Ulrich Mühe durch. Bei den Frauen erhielt Corinna Harfouch (52, "Eva Blond", "Helen, Ted und Fred") die Trophäe, Nadja Uhl und Andrea Sawatzki gingen leer aus.

Schmusesänger Lionel Richie hatte sich anfangs nicht so recht mit der Auszeichnung für sein Lebenswerk anfreunden können. "Mein erster Gedanke war: Jetzt ist es soweit. Ich werde alt", sagte der 57-Jährige schon vor der Preisverleihung. Seine Laudatorinnen von der Band "No Angels" erfreuten die Journalisten am roten Teppich mit Spaghetti-Träger-Kleid-chen und kurzen Ständchen. "Wir haben uns, glaube ich, sehr gut geschlagen", sagte Sängerin Lucy (30) nach dem Blitzlichtgewitter. Die Moderation der Gala übernahm -wie üblich -Thomas Gottschalk. Nach der Show wollte Spitzenkoch Dieter Müller für die Gäste der Dinnerparty im Axel- Springer-Haus auftischen.

Das sind die Preisträger

Beste Schauspielerin:

Corinna Harfouch

Bester Schauspieler:

Edgar Selge

Bester Fernsehfilm:

"Wut" (ARD)

Bestes Polit-Magazin:

"Frontal 21" mit Theo Koll

Comedy:

Cordula Stratmann

Film-Jubiläum:

25 Jahre "Das Boot", Regisseur W. Petersen, Kamermann J. Vacano, Komponist K. Doldinger, Set-Designer R. Zehetbauer, Produzent G. Rohrbach

Spezial-Kategorie Integration:

Sir Simon Rattle

Bester Promi-Werbespot:

Oliver Kahn und Waldemar Hartmann / Paulaner

Pop National:

Rosenstolz

Pop International:

US5

Pop International Solo:

Katie Melua Pop

International Lebenswerk:

Lionel Richie

Film International:

Nicolas Cage

Spezial-Kategorie Umweltschutz / Green Camera:

Pierce Brosnan

Ehrenpreis:

Liselotte Pulver

Lilli-Palmer- und Curd- Jürgens-Gedächtniskamera:

Anna Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Los Angeles - Nach einem Tierquälerei-Skandal sind die Premiere und Pressetermine zu dem Hundefilm „Bailey - Ein Freund fürs Leben“ kurzfristig abgesagt worden.
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
München - Olivier Assayas „Personal Shopper“ lebt von dem Talent seiner Hauptdarstellerin und driftet nicht in eine Grusel-Persiflage ab.
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
München - David Frankels Drama „ Verborgene Schönheit“ setzt zu sehr auf Symbolik und ein allzu schöngefärbtes Happy End.
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
Der schweigsame Onkel: Filmkritik zu „Manchester by the Sea“
München - „Manchester by the Sea“ trumpft vor allem im zwischenmenschlichen Bereich auf. Es geht um Verantwortung und Familie.
Der schweigsame Onkel: Filmkritik zu „Manchester by the Sea“

Kommentare