+

Im Internet verfolgen

Weltpremiere von "Der Hobbit" jetzt live

Wellington - Gerade läuft in Neuseeland die Weltpremiere des Films "Der Hobbit". Fans können die Feier in Wellington und das Treiben auf dem roten Teppich live im Internet verfolgen.

Die Weltpremiere des Films „Der Hobbit“ wird live aus Neuseeland im Internet übertragen. Wenn Bilbo Beutlin sein geliebtes Auenland auf der großen Leinwand verlässt, kann man die Feier in Wellington und das Treiben auf dem roten Teppich per Live-Stream verfolgen. Am Mittwoch, 28. November, überträgt Cinemaxx ab 4.30 Uhr deutscher Zeit auf www.cinemaxX.de/livestream.

Die Hauptstadt Neuseelands hat sich extra für die Premiere in „Middle of Middle Earth“ umbenannt, eine Uhr auf dem Embassy Theatre zählte bis Mittwochmorgen Tage, Stunden und Minuten bis zur großen Premiere rückwärts. Insgesamt lässt sich Wellington die Feier zum Filmstart 1,1 Millionen neuseeländische Dollar, 690 000 Euro, kosten.

Wenig später ist der Film dann auch auf deutschen Leinwänden zu sehen. Am 12. Dezember gibt es eine Vorpremiere im Cinemaxx, bevor der „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ dann offiziell am 13. Dezember in allen Kinos startet.  

tom

Hier geht's zu unserer Kino-Seite!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
„Fences“: Die Wucht der Worte
„Fences“ erzählt von Mauern, die aufgebaut werden, Worten, die eine Familie zusammenhalten und auseinanderbrechen. Ein Film, der zu Recht für einen Oscar nominiert ist. 
„Fences“: Die Wucht der Worte

Kommentare