+
Drei Menschen wurden bei den Anschlägen auf den Bostoner Marathon am 15. April 2013 getötet, mehr als 260 verletzt.

Attentat auf Marathonläufer

Hollywood dreht Film über Bostoner Bomben-Opfer

Los Angeles - Ein gutes Jahr nach dem tödlichen Bombenanschlag  auf den Bostoner Marathon  greift Hollywood die Geschichte eines Opfers für einen Spielfilm  auf.

Wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Montag berichteten, bringt das Studio Lionsgate die Überlebensgeschichte von Jeff Bauman auf die Leinwand. Der 28-Jährige verlor durch die Bomben beide Beine. Drei Menschen wurden bei den Anschlägen am 15. April 2013 getötet, mehr als 260 verletzt.

Baumans Buch „Stronger“, das er über seine Erfahrung geschrieben hat, soll als Vorlage für den Film dienen. Die Produzenten des Boxerdramas „The Fighter“ stehen hinter dem Projekt. Über die Besetzung des Dramas wurde noch nichts bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare