Hühner in der Pubertät

"Die wilden Hühner und die Liebe": - Vor gut einem Jahr waren sie noch kleine Mädchen: Die Bande der "Wilden Hühner" kämpfte gegen strenge Lehrer, gewalttätige Eltern und nervige Geschwister - und Jungs waren wirklich das Allerletzte! Wenn sich die fünf Freundinnen in ihrem Wohnwagen trafen, ging es um jede Menge Themen, die Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren beschäftigen. Jetzt haben sie ihren 13. Geburtstag gefeiert, prompt geht es nur noch um ein Thema: um die Liebe. Die Wilden Hühner und das Leben

Dass es sich bei der Person, die einem Herzklopfen verursacht, nicht um einen Herzbuben handeln muss, erfährt zum Beispiel Wilma (Jette Hering). Doch deren Flamme Leonie ist ihr wenigstens hingebungsvoll zugetan. Da sieht es bei der von ihrem Freund sitzen gelassenen Melanie (Paula Riemann) schon anders aus. Trude (Lucie Hollmann) dagegen schreibt sehnsüchtige Briefe an ihre Ferienliebe aus dem letzten Sommerurlaub.

"Oberhuhn" Sprotte (Michelle von Treuberg) hat mit der Liebe gleich zweifach zu kämpfen. Sie ist eifersüchtig auf jeden, der sich ihrem Freund Fred auf Armeslänge nähert. Und ihre Mutter Sibylle will ausgerechnet den von der Tochter verachteten "Klugscheißer" Thorsten (Oliver Stokowski) heiraten. Behauptet sie zumindest. Bis eines Tages Sprottes Vater (Thomas Kretschmann) wieder vor der Tür steht.

 Die Wilden Hühner und das Leben

Cornelia Funke, derzeit Deutschlands erfolgreichste Kinderbuchautorin, schuf mit ihrer Buchreihe "Die wilden Hühner" eine realistische, witzige Romanserie. Regisseurin Vivian Naefe hat bereits zum zweiten Mal ein Hühner-Buch mit viel Tempo, Humor und Fingerspitzengefühl in einen ansprechenden Familienfilm umgesetzt. Auch jetzt schlägt Naefe gelegentlich ernste Töne an. Die Pubertät ist kein Spaziergang. Das Erwachsenwerden kann mit großen Schmerzen und Enttäuschungen verbunden sein. All das zeigt Naefe geschickt arrangiert auf kindgerechtem Niveau - und wirkt dabei erfreulicherweise nie belehrend, sondern immer glaubwürdig. (Ab morgen in München: Mathäser, Royal, Leopold, Maxx, Kino Solln.)

"Die wilden Hühner und die Liebe"

mit Veronica Ferres, Jette Hering

Regie: Vivian Naefe

Sehenswert 

Auch interessant

Kommentare