+
Regisseur Rosa von Praunheim erhielt den Filmpreis der Stadt Hof

42. Internationale Hofer Filmtage gehen zu Ende

Hof/Saale - In Hof gehen heute die 42. Internationalen Filmtage zu Ende. Das Festival gilt seit Jahrzehnten als das Sprungbrett für den deutschen Filmnachwuchs.

Insgesamt standen seit dem vergangenen Dienstag 100 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme auf dem Programm. Darunter waren zahlreiche Erstaufführungen. Zu den Höhepunkten zählten das Regiedebüt von Ina Weisse mit ihrem Familienmelodram "Der Architekt" und der Eröffnungsfilm "Im Winter ein Jahr" von Oscar-Preisträgerin Caroline Link. Der Filmpreis der Stadt Hof ging in diesem Jahr an das "enfant terrible" des deutschen Films, den Regisseur Rosa von Praunheim.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Film: Spielt Elyas M’Barek den per Haftbefehl gesuchten Mehmet Göker?
Die Geschichte um den Kasseler Ex-Versicherungsvertreter Mehmet Göker soll neu fürs Kino verfilmt werden. Gute Chancen auf die Hauptrolle hat "Fack Ju Göhte"-Star Elyas …
Neuer Film: Spielt Elyas M’Barek den per Haftbefehl gesuchten Mehmet Göker?
Star Wars 8 startet am 14. Dezember: Danach weitere Weltraum-Saga geplant
Die Macht ist mit uns - und bis Episode 8, "Die letzten Jedi", in die Kinos kommt, dauert es gar nicht mehr so lange. Wir verraten schon jetzt Spoiler und Gerüchte zu …
Star Wars 8 startet am 14. Dezember: Danach weitere Weltraum-Saga geplant

Kommentare