Jack Nicholson stellt neuen Film in Berlin vor

Berlin - Hollywood-Charaktermime Jack Nicholson stellt heute Abend in Berlin seinen neuen Film "Das Beste kommt zum Schluss" vor. Zu der Deutschlandpremiere werden auch Nicholsons Filmpartner Morgan Freeman und Regisseur Rob Reiner erwartet.

In der Tragikomödie spielt Nicholson einen Milliardär, der im Krankenhaus einen von Freeman gespielten Mechaniker kennenlernt. Mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert, beginnen sich die beiden Männer anzufreunden. Aus der Klinik entlassen, machen sie sich gemeinsam auf die turbulente Suche nach den wahren menschlichen Werten jenseits von Erfolg und Ruhm. Der neue Film von "Harry und Sally"-Regisseur Reiner läuft am Donnerstag in den Kinos an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
München - John Hamburgs „Why him?“ variiert fantasielos das Duell Schwiegervater-Schwiegersohn.
Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
München - „Hell or High Water“ ist ein höllisch unterhaltsames Katz-und-Maus-Spiel im modernen Wilden Westen.
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
München - Roger Spottiswoode verfilmte den Bestseller „Bob, der Streuner“ angenehm kitschfrei.
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung
München - „La La Land“ ist eine gesungene und getanzte Liebeserklärung an das Leben, die Leidenschaft und Los Angeles.
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung

Kommentare