+
Chris Pratt bekommt es mit Dinosauriern zu tun.

22 Jahre nach dem Original

"Jurassic World": Kurzer Trailer macht Lust auf Dinos

Los Angeles - Hollywood lässt im Juni die Dinosaurier los. Ein neuer Trailer heizt jetzt schon für das Spezialeffekte-Spektakel "Jurassic World" ein.

Der kurze Spot, der bei dem Kinoportal "Deadline.com" zu sehen ist, zeigt unter anderem gefräßige Flugsaurier, die sich in einem Vergnügungspark auf Besucher stürzen.

Der Film spielt 22 Jahre nach dem Original-Streifen "Jurassic Park" auf der Dino-Insel Isla Nublar. In der Touristenattraktion gerät ein genetisch modifizierter Velociraptor plötzlich außer Kontrolle.

Die Hauptrolle eines Parkmitarbeiters hat Chris Pratt ("Guardians of the Galaxy") übernommen. Bryce Dallas Howard und Vincent D’Onofrio spielen ebenfalls mit. Regie führt der eher unbekannte US-Amerikaner Colin Trevorrow ("Journey of Love - Das wahre Abenteuer ist die Liebe").

dpa

Trailer "Jurassic World"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Star Wars: Episode VIII“: So lautet der offizielle Titel
Los Angeles - Der achte, reguläre Teil des Weltraumabenteuers „Star Wars: Episode VIII“ soll im Dezember 2017 anlaufen. Bereits jetzt hat Disney den Titel des Films …
„Star Wars: Episode VIII“: So lautet der offizielle Titel
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Los Angeles - Nach einem Tierquälerei-Skandal sind die Premiere und Pressetermine zu dem Hundefilm „Bailey - Ein Freund fürs Leben“ kurzfristig abgesagt worden.
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
München - Olivier Assayas „Personal Shopper“ lebt von dem Talent seiner Hauptdarstellerin und driftet nicht in eine Grusel-Persiflage ab.
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
München - David Frankels Drama „ Verborgene Schönheit“ setzt zu sehr auf Symbolik und ein allzu schöngefärbtes Happy End.
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos

Kommentare