+
Mario Adorf sucht als Holocaust-Überlebender Marcus Schwarz in "Der letzte Mentsch" nach seiner Identität.

Kinotrailer und Filmkritik

"Der letzte Mentsch": Auf der Suche nach Identität

Berlin - Vor allem wegen der beiden Hauptdarsteller Mario Adorf und Katharina Derr ist „Der letzte Mentsch“ einen Kinobesuch wert.

Seit seiner Jugendzeit heißt er Marcus Schwartz. Die Erinnerungen an seine jüdische Kindheit als Menachem Teitelbaum hat er erfolgreich verdrängt und im hintersten Winkel seines Herzens fest verschlossen. Nachdem er die Hölle der Konzentrationslager überlebt hat und der Krieg zu Ende war, wollte Marcus Schwartz nie wieder an die Jahre davor erinnert werden: an das Grauen der Nazizeit nicht und an die ermordeten Familienmitglieder ebenfalls nicht.

Erst jetzt, im Alter, interessiert sich Schwartz (Mario Adorf) plötzlich für seine jüdischen Wurzeln und möchte auf einem jüdischen Friedhof seine letzte Ruhestätte finden. Doch um dies zu organisieren, muss er sich in „Der letzte Mentsch“ erst mit der Bürokratie herumschlagen – und die verlangt Belege, Beweise und beglaubigte Urkunden. Die sind nicht ganz einfach zu beschaffen, wenn keiner mehr lebt, der die Identität von damals bezeugen kann. Marcus/ Menachem macht sich auf den Weg in seine Geburtsstadt in Ungarn. Allerdings nicht alleine. Die junge Türkin Gül (Katharina Derr), die nach einem Streit mit ihrem Freund in sein Auto steigt, begleitet ihn.

Ein ruppiger Alter auf der Suche nach seiner Vergangenheit, und eine patzige Junge auf der Suche nach ihrer Zukunft – beide auf der Suche nach einer wie auch immer gearteten Identität: Regisseur Pierre-Henry Salfatis Geschichte erscheint zwar konstruiert und in manchen Szenen arg schematisch. Sein Film funktioniert aber grundsätzlich gut. Was vor allem an den beiden, sich hervorragend ergänzenden Hauptdarstellern Adorf und Derr liegt.

Ulricke Frick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Kurz bevor „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ in den Kinos anläuft, gibt es einen zweiten Trailer zum neuen Minions-Film. Alles, was Sie zu Kinostart und den …
Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare