Liste der 78. Oscar-Nominierungen in 24 Kategorien

- Los Angeles - Die Filmakademie Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat am Dienstag in 24 Kategorien jeweils fünf Filme für einen Oscar nominiert. Nachfolgend eine Auswahl der wichtigsten Kategorien:

1. Bester Film "Brokeback Mountain", "Capote", "L.A. Crash", "Good Night, and Good Luck", "München"

2. Bester Hauptdarsteller Philip Seymour Hoffman ("Capote"), Terrence Howard ("Hustle & Flow"), Heath Ledger ("Brokeback Mountain"), Joaquin Phoenix  ("Walk the Line"), David Strathairn ("Good Night, and Good Luck")

3. Beste Hauptdarstellerin Judi Dench ("Mrs. Henderson Presents"), Felicity Huffman ("Transamerica"), Keira Knightley ("Stolz und Vorurteil"), Charlize Theron ("Kaltes Land"), Reese Witherspoon ("Walk the Line")

4. Bester Nebendarsteller George Clooney ("Syriana"), Matt Dillon ("L.A. Crash"), Paul Giamatti ("Das Comeback"), Jake Gyllenhaal ("Brokeback Mountain"), William Hurt ("A History of Violence")

5. Beste Nebendarstellerin Amy Adams ("Junebug"), Catherine Keener ("Capote"), Frances McDormand ("Kaltes Land"), Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner"),Michelle Williams ("Brokeback Mountain")

6. Bester Regisseur Ang Lee ("Brokeback Mountain"), Bennett Miller ("Capote"), Paul Haggis ("L.A. Crash"), George Clooney ("Good Night, and Good Luck"), Steven Spielberg ("München")

7. Bester ausländischer Film "Sophie Scholl - Die letzten Tage" (Deutschland), "Don/t Tell" (Italien), "Joyeux Noel" (Französische Koproduktion mit mehrerendeutschen Schauspielern), "Paradise Now" (Palästinensergebiete), "Tsotsi" (Südafrika)

8. Bester Live-Action-Kurzfilm "Ausreisser" (The Runaway), "Cashback", "The Last Farm", "Our Time Is Up", "Six Shooter".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
München - John Hamburgs „Why him?“ variiert fantasielos das Duell Schwiegervater-Schwiegersohn.
Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
München - „Hell or High Water“ ist ein höllisch unterhaltsames Katz-und-Maus-Spiel im modernen Wilden Westen.
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
München - Roger Spottiswoode verfilmte den Bestseller „Bob, der Streuner“ angenehm kitschfrei.
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung
München - „La La Land“ ist eine gesungene und getanzte Liebeserklärung an das Leben, die Leidenschaft und Los Angeles.
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung

Kommentare