Kultserie "Löwenzahn" wird 30 jahre alt. Hier mit Peter Lustig.

"Löwenzahn" kommt ins Kino

Hamburg - Seit 30 Jahren vermittelt der Kinderfernsehklassiker "Löwenzahn" Kindern Wissen. Nun soll auch ein Streifen fürs Kino gedreht werden. Es soll ein Abenteuerfilm werden.

Der Kinderfernsehklassiker “Löwenzahn“ kommt ins Kino. Die ZDF-Sendung, die Kindern spielerisch Wissen vermittelt, feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Aus diesem Anlass dreht Regisseur Peter Timm (“Rennschwein Rudi Rüssel“) vom 20. Juli an einen Abenteuerfilm mit dem Titel “Löwenzahn - Der Film“; das Drehbuch schrieben Henriette Piper und André Georgi, wie das ZDF am Freitag mitteilte. Der Film soll im Frühjahr 2011 ins Kino kommen.

“Löwenzahn“-Moderator Guido Hammesfahr in seiner Rolle als Fritz Fuchs und sein Fernsehhund Keks, die im bekannten blauen Bauwagen wohnen, sind die Helden des Abenteuerfilms. Zusammen mit Nachbar Paschulke (Helmut Krauss) stehen sie vor einer kniffligen Aufgabe: Sie müssen in Detektivmanier entführte Welpen retten. Doch zuerst gibt es eine wilde Verfolgungsjagd, die sie zu einem Schatz im Eis führt.

Der Streifen soll in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt gedreht werden. An der Koproduktion sind das ZDF und das Unternehmen studio.tv.film beteiligt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Los Angeles - Nach einem Tierquälerei-Skandal sind die Premiere und Pressetermine zu dem Hundefilm „Bailey - Ein Freund fürs Leben“ kurzfristig abgesagt worden.
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
München - Olivier Assayas „Personal Shopper“ lebt von dem Talent seiner Hauptdarstellerin und driftet nicht in eine Grusel-Persiflage ab.
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
München - David Frankels Drama „ Verborgene Schönheit“ setzt zu sehr auf Symbolik und ein allzu schöngefärbtes Happy End.
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
Der schweigsame Onkel: Filmkritik zu „Manchester by the Sea“
München - „Manchester by the Sea“ trumpft vor allem im zwischenmenschlichen Bereich auf. Es geht um Verantwortung und Familie.
Der schweigsame Onkel: Filmkritik zu „Manchester by the Sea“

Kommentare