Mißverständnis bei Vorsprechen

- Los Angeles - Schauspieler James Caviezel (35) glaubte, für einen Surf-Film vorzusprechen, als er einer Einladung von Mel Gibson für eine Film-Audition folgte. Dann habe Gibson aber gleich über das Evangelium gesprochen und ihn schnell davon überzeugt, in dem Drama "Die Passion Christi" die Jesus-Rolle zu übernehmen, wird Caviezel vom Internetdienst "PageSix.com" zitiert.

Die Dreharbeiten zu dem Film, der die letzten 12 Stunden im Leben Jesus zeigt, seien "körperlich schrecklich" gewesen, räumte der Schauspieler ein. Er habe sich seine Schulter ausgerenkt und an Unterkühlung, Lungenentzündung und schweren Kopfschmerzen gelitten. Doch für Caviezel war es "die beste Rolle" seines Lebens. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lachattacken im Schnellformat: Bullyparade-Film ab Donnerstag im Kino
Michael Bully Herbig bringt seinen nächsten Film ins Kino. Am Donnerstag feiert „Bullyparade - Der Film“ seine Premiere - Lachattacken garantiert.
Lachattacken im Schnellformat: Bullyparade-Film ab Donnerstag im Kino
Kinoflim „Tigermilch“: Ein Prosit auf die Pubertät
Wir trafen die Hauptdarstellerinnen von „Tigermilch“ – Der Film nach Stefanie de Velascos Roman startet nächste Woche.
Kinoflim „Tigermilch“: Ein Prosit auf die Pubertät

Kommentare