+
Angelina Joile (33) wird die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta spielen.

Angelina Jolie sahnt "Scarpetta"-Rolle ab

Los Angeles - Hollywoodstar Angelina Jolie (33) hat die Hauptrolle in der Verfilmung von Patricia Cornwells Hit-Krimi-Serie über die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta abgesahnt.

Wie das Filmblatt “Variety“ am Mittwoch berichtete, haben sich Jolie, das Studio Fox 2000 und die Bestsellerautorin nach langen Verhandlungen geeinigt.

In 16 Romanen schildert Cornwell seit den 1990er Jahren die gefährlichen Aufgaben der schönen und gewieften Pathologin, die zudem für ihr kompliziertes Liebesleben und ihre Liebe zur Oper bekannt ist. Dem Filmblatt zufolge sollen die “Scarpetta“-Abenteuer mit der Oscar-Preisträgerin Jolie zu einer Serie ausgebaut werden. Die Produzenten sind auf der Suche nach Drehbuchautor und Regisseur.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Jolie dreht derzeit unter der Regie von Phillip Noyce den CIA-Thriller “Salt“. Ihr Talent für harte Jobs hatte sie bereits als Killerin in dem Actionfilm “Wanted“ bewiesen, zu dem eine Fortsetzung geplant ist. Zuletzt war sie als verzweifelte Mutter in dem Drama “Der fremde Sohn“ auf der Leinwand zu sehen. Als Powerfrau schlug sie in zwei Folgen von “Lara Croft Tomb Raider“ zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Die Favoriten und Prognosen
Los Angeles - Am Sonntag werden in Los Angeles zum 89. Mal die Oscars verliehen. Hier erfahren Sie alles über die diesjährigen Favoriten, alle Nominierungen und unsere …
Oscars 2017: Die Favoriten und Prognosen
Kleiner Löwe im Großstadtdschungel: Filmkritik zu „Lion“
Der fünfjährige Saroo (Sunny Pawar) lebt in ärmsten Verhältnissen im Norden Indiens. Während die Mutter Steine klopft, fahren er und sein großer Bruder Guddu zur …
Kleiner Löwe im Großstadtdschungel: Filmkritik zu „Lion“
Filmkritik zu „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“
Zwangsheirat, Flüchtlingskrise und eine Persiflage auf Donald Trump: Passt so viel Politik in einen Jugendfilm? Oh ja! Wenn man sie humorvoll verpackt. Und wer könnte …
Filmkritik zu „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“
Streifen für Hunde-Fans: Filmkritik zu „Bailey“
Man sollte Hunde schon sehr mögen, um an „Bailey“ Gefallen zu finden. Im Spielfilm von Lasse Hallström, Amerikas Regie-Kitschonkel Nummer eins, sprechen die Vierbeiner …
Streifen für Hunde-Fans: Filmkritik zu „Bailey“

Kommentare