+
Oscar-Chancen hat "Der Baader-Meinhof-Komplex" (Filmszene)

Oscar-Buzz: Wer gewinnt die Trophäe?

Wallküre ist raus und WALL-E hat eine echte Chance - zumindest wenn man dem Oscar-Buzz amerikanischer Medien glaubt.

Hollywood steckt meist schon Monate vor der Oscar-Verleihung im Februar im so genannten "Oscar-Buzz". So werden die Spekulationen und Gerüchte über mögliche Preisträger bezeichnet.

Kriterium für eine Nominierung zum Oscar ist, dass die Filme bis Jahresende in amerikanischen Kinos angelaufen sind. In diesem Jahr wird es spannend, denn viele aussichtsreiche Kandidaten laufen erst kurz vor Weihnachten an.

Das tut den Spekulationen in amerikanischen Medien und Blogs allerdings keinen Abbruch: Die US-Internetseite Awardsdaily hält stets Neuigkeiten vom Oscar-Buzz bereit. Film.com berichtet kritisch über den Rummel um mögliche Oscar-Nominierungen. Das Portal eFilmCritic spekuliert kräftig mit.

Bis Weihnachten kommen unter anderen in die US-Kinos:

  • Das Historienepos "Australia" mit Nicole Kidman und Hugh Jackman (Ende November)
  • "Der Vorleser" mit Kate Winslet nach dem Roman von Bernard Schlink (10. Dezember)
  • Brad Pitt erscheint in "The Curious Case of Benjamin Button" auf der Leinwand (25. Dezember)
  • Die "Titanic"-Stars Kate Winslet und Leonardo DiCaprio sind in dem Drama "Zeiten des Aufruhrs" zu sehen (26.Dezember).
  • "Walküre", die Verfilmug des Hitler-Attentats mit Tom Cruise in der Rolle des Graf von Stauffenberg, wird in Hollywood als Oscar-Anwärter nicht ernst genommen (26. Dezember).

Am 22. Januar, einem Donnerstag, werden die Nominierungen für den Filmpreis verkündet, zwei Tage nach dem traditionellen Dienstag. Hollywood lässt Washington diesmal den Vortritt, denn am 20. Januar wird Barack Obama als US-Präsidenten feierlich vereidigt. Die Vergabe der Filmtrophäen geht dann am 22. Februar zum 81. Mal über die Bühne. Bei Youtube gibt es bereits Fans, die in Videos ihre persönlichen Gewinner küren.

Auch Außenseiter haben Chancen

Zeichentrickfilme und Action-Streifen kommen in der Sparte "Bester Film" gewöhnlich nicht zum Zug, doch in diesem Jahr machen die Publikums-Favoriten "WALL-E - Der Letzte räumt die Erde auf" und das Batman-Abenteuer "The Dark Knight" Wirbel - Joker-Darsteller Heath Ledger könnte posthum eine Nominierung als bester Nebendarsteller gewinnen. Erst einem Animationsfilm - "Die Schöne und das Biest" (1991) - ist es bisher gelungen, für den Haupt-Oscar nominiert zu werden. Das Blog "Sir Donnerbolds Bagatellen" plädiert noch einmal für WALL-E.

"Der Baader Meinhof Komplex" hat bereits die erste Hürde auf dem Weg zum Oscar geschafft. Der heiß diskutierte Kinofilm über die Bluttaten der Roten Armee Fraktion (RAF) von Regisseur Uli Edel geht als deutscher Kandidat ins Rennen um den Auslands-Oscar. Allerdings gibt es diesmal eine Rekordbeteiligung von 67 Ländern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Ein Film, der die Zuschauer zum Lachen bringt, soll „Kingsman: The Golden Circle“ sein. Das wird er allerdings in Kambodscha nicht schaffen.
Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin
Sue kann sich unsichtbar machen und muss ihre entführte Mutter retten: In Thüringen entsteht der erste deutsche Kinderfilm mit einer Superheldin als Hauptfigur. Ein …
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin

Kommentare