Spannende Dokumentation

300 Millionen Jahre deutsche Naturgeschichte

Von den Dinos bis heute: In Stefan Schneiders Dokumentarfilm "Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre" erzählt Fernsehmoderator Max Moor die Entwicklungsgeschichte unseres Landes. Die Kritik:

Eine ungewöhnliche Idee hat der „Terra X“-Regisseur Stefan Schneider in seinem Dokumentarfilm „Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre“ umgesetzt. Das Deutschland von heute haben Schneider und seine Kollegen mittlerweile ausführlich genug betrachtet.

Für die aktuelle Produktion wenden sie nun den Blick weit zurück. Mit Hilfe von nachgestellten Spielszenen, Archivmaterial und Computeranimationen reist Stefan Schneider in das Deutschland vor einigen hundert Jahren – und sogar vor einigen Millionen Jahren. Daraus ergibt sich so manche spektakuläre Szene für die Leinwand.

Der mitunter etwas gestelzte, aber immer sachliche Kommentar des Schweizer Schauspielers und Fernsehmoderators Max Moor („ttt – titel, thesen, temperamente“) sorgt dafür, dass diese Expedition zu den Dinosauriern, Urzeitmenschen und Neandertalern immer unterhaltsam, frisch und informativ, aber nie Telekolleg-haft belehrend wirkt.

„Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre“

Regie: Stefan Schneider

Sprecher: Max Moor

Dieser Film könnte Ihnen gefallen, wenn Sie „Dinosaurier“ oder „Deutschland von oben“ mochten.

von Ulrike Frick

Rubriklistenbild: © Screenshot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare