Premiere von "Volver" - Viel Beifall für Penélope Cruz

- Berlin - Viel Blitzlichtgewitter und ein in Cannes hoch gelobter Film: Die spanische Schauspielerin Penélope Cruz (32) hat am Mittwochabend in Berlin den neuen Kinostreifen von Pedro Almodóvar vorgestellt.

"Ich liebe Pedro", sagte Cruz bei der Deutschlandpremiere von "Volver" (Zurückkehren). Sie habe Almodóvar schon immer bewundert, es sei ein Privileg, mit ihm als Regisseur zu arbeiten.

Zeitgleich zur Galapremiere gab es in allen Sälen der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg Vorabaufführungen für das breite Publikum. Cruz, die ein helles, türkisfarbenes Kleid trug, nahm sich auf dem roten Teppich Zeit für Autogrammwünsche. Nach dem Film bekam die Schauspielerin viel Beifall. "Der Film ist viel mehr als nur Arbeit", sagte sie. Ihr liege die Rolle der Raimunda, die im Mittelpunkt des Geschehens steht und es mit einem "Gespenst" zutun bekommt, sehr am Herzen.

Das Premierenpublikum war am Mittwoch vom neuen Almodóvar-Film begeistert. "Das Ensemble war toll", fand Schauspielerin Christiane Paul. Comedian Thomas Hermanns meinte, Cruz spiele in einer Klasse wie Sophia Loren und Anna Magnani, und kein Regisseur könne Frauenfilme so perfekt drehen wie Almodovar ("Alles über meine Mutter").

Das auch herzergreifende wie komödiantische Melodram über das Schicksal mehrerer Frauen aus La Mancha, das beim Festival in Cannes den Preis für das "Beste weibliche Ensemble" und das "Beste Drehbuch" erhielt, kommt am 3. August in die Kinos. Cruz ("Vanilla Sky") war zuletzt unter anderem in "Head in the Clouds" zu sehen.

Auch interessant

Kommentare