"Rocky Horror Picture Show" wird nach 33 Jahren neu verfilmt

London - Der kultige Musical-Film "The Rocky Horror Picture Show" wird nach 33 Jahren erneut verfilmt.

Die Neuauflage werde der Produzent des Originals, Lou Adler, in die Hände nehmen, teilte der britische Sender Sky Movies am Mittwoch mit. Der Regisseur und Erfinder des Filmklassikers, Richard O'Brien, werde an der neuen Version als Co-Produzent mitwirken. Das Kino-Original aus dem Jahr 1975 mit den Schauspielern Tim Curry, Susan Sarandon und Meat Loaf ist eine der erfolgreichsten Musical-Verfilmungen aller Zeiten. Der neue Film entsteht in Kooperation von Sky Movies in Großbritannien und MTV in den USA.

Die Besetzung und der Regisseur der modernen Version der Parodie auf Science Fiction- und Horror-Filme stehen noch nicht fest. Die Geschichte dreht sich um ein junges amerikanisches Paar, Brad und Janet, das in eine fremde Welt von Transvestiten stolpert. "Das Original hat einige Qualitäten, die man nicht wiederholen kann", sagte Jim Sharman, der mit O'Brien das Original-Drehbuch schrieb, "aber eine Neuauflage kann ihre eigenen Stärken haben."

Der Film soll seine Premiere in Großbritannien bei Sky Movies haben. Aus dem 1973 in London uraufgeführten Musical stammen Hits wie "Science Fiction/Double Feature" und "The Time Warp". Zuschauer in Kinos waren stets dazu aufgerufen, sich selbst als Transvestiten zu verkleiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Ein Film, der die Zuschauer zum Lachen bringt, soll „Kingsman: The Golden Circle“ sein. Das wird er allerdings in Kambodscha nicht schaffen.
Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin
Sue kann sich unsichtbar machen und muss ihre entführte Mutter retten: In Thüringen entsteht der erste deutsche Kinderfilm mit einer Superheldin als Hauptfigur. Ein …
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin

Kommentare