+
Der bayerische Filmemacher Marcus Rosenmüller hofft, mit seinem neuen Film "Wer's glaubt, wird selig" auch das norddeutsche Publikum zu erobern. "Ob Sie mir glauben oder nicht, das ist schon immer mein sehnlichster Wunsch", sagte der Regisseur der Zeitschrift Cinema.

Neuer Film mit Christian Ulmen

Rosenmüller hofft auf Publikum aus dem Norden

Hausham/Hamburg - In Bayern genießen Marcus Rosenmüllers Filme kultstatus. Mit seiner neuen Komödie, die in Kürze in den Kinos läuft, will der Oberbayer auch das Publikum in Norddeutschland stärker beeindrucken.

Der bayerische Filmemacher Marcus Rosenmüller (39, „Wer früher stirbt, ist länger tot“) hofft, mit seinem neuen Film „Wer's glaubt, wird selig“ auch das norddeutsche Publikum zu erobern. „Ob Sie mir glauben oder nicht, das ist schon immer mein sehnlichster Wunsch“, sagte der Regisseur der Zeitschrift „Cinema“. Sein Film „Wer früher stirbt, ist länger tot“ genießt in Bayern Kultstatus. „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass der bayerische Dialekt so eine Barriere darstellen kann“, sagte der 39-Jährige aus Hausham (Kreis Miesbach). Das habe nichts mit Ressentiments, sondern mit „ganz profanen Verständigungsproblemen“ zu tun. In seinem neuen Film spielt der Norddeutsche Christian Ulmen (unter anderem "Männerherzen", "Maria, ihm schmeckt's nicht") die Hauptrolle. Gedreht wurde auf Hochdeutsch. Der Film kommt am 16. August in die Kinos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dirty Dancing“: Jennifer Grey verrät Geheimnis über Kult-Szene
München - Dass Patrick Swayze einen auch mal so hochhebt wie Baby im See - davon hat wohl jede Frau schon mal geträumt. Am Set vor 30 Jahren war die Szene für Jennifer …
„Dirty Dancing“: Jennifer Grey verrät Geheimnis über Kult-Szene
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein

Kommentare