Die "Rückkehr des Königs" feiert Weltpremiere

- Wellington - Bejubelt von zehntausenden Fans hat am Montag die Weltpremiere des letzten Teils der "Herr der Ringe"-Filmtrilogie in Neuseelands Hauptstadt Wellington begonnen. Regisseur Peter Jackson (42) und zahlreiche Hauptdarsteller waren zuvor in einem Autokorso vom neuseeländischen Parlament zum traditionsreichen "Embassy Theatre"-Kino gefahren. Dort findet die Uraufführung des über drei Stunden langen Films "Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" nach der literarischen Vorlage von J.R.R. Tolkien statt.

<P>Die Paradestrecke war laut Polizei von rund 125 000 Fans gesäumt. Der aus Neuseeland stammende Regisseur des Fantasy-Epos sprach von "der größten Party der Welt". Dies sei "der bemerkenswerteste Tag meines Lebens". Über die Köpfe der Stars und Fans donnerte in nur 300 Metern Höhe eine mit "Herr der Ringe"-Motiven bemalter Jumbo-Jet der Fluggesellschaft Air New Zealand.</P><P>Kritiker, die den Film bereits am Samstag sahen, aber erst am 8. Dezember ihre Rezensionen veröffentlichen dürfen, zeigten sich überzeugt, dass der Streifen Oscar-Nominierungen als bester Film und für die beste Regie erhalten werde.</P><P>Alle drei Teile des Epos wurden zwischen Oktober 1999 und Dezember 2000 in Neuseeland gedreht. Die spektakuläre Landschaft mit ihren grünen Hügeln und schroffen Bergen gaben dem literarischen Schauplatz "Mittelerde" ihre Gestalt. Regisseur Jackson hatte die Produktionsfirma New Line Cinema gebeten, die "Die Rückkehr des Königs" in seiner Heimatstadt uraufzuführen.</P><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Davon handelt der dritte "Star Wars"-Spinoff
Die seit Jahren anhaltenden Gerüchte über die Hauptperson im dritten geplanten Spinoff zur eigentlichen "Star Wars"-Saga konkretisieren sich. 
Davon handelt der dritte "Star Wars"-Spinoff

Kommentare