Saruman ist nicht mehr dabei

- London - Schauspieler Christopher Lee (81) ist schockiert, weil seine Rolle als böser Zauberer Saruman im neuen und letzten Teil der Filmtrilogie "Herr der Ringe" komplett herausgeschnitten wurde. Nach britischen Zeitungsberichten sagte der ehemalige "Dracula"-Darsteller, er habe mit einer Schlüsselszene im Showdown von "Die Rückkehr des Königs" gerechnet, der am 17. Dezember in die deutschen Kinos kommt.

Nun will Lee die Londoner Premiere im kommenden Monat boykottieren. "Warum sollte ich dorthin gehen? Ich bin sehr schockiert, mehr kann ich dazu nicht sagen", wurde er zitiert. Regisseur Peter Jackson sagte nach Angaben des "Daily Telegraph", er sei nach Sichtung des gesamten Filmmaterials gezwungen gewesen, Lees Szenen herauszuschneiden wie viele weitere auch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Ein Film, der die Zuschauer zum Lachen bringt, soll „Kingsman: The Golden Circle“ sein. Das wird er allerdings in Kambodscha nicht schaffen.
Kambodscha verbietet Veröffentlichung einer Hollywood-Komödie
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin
Sue kann sich unsichtbar machen und muss ihre entführte Mutter retten: In Thüringen entsteht der erste deutsche Kinderfilm mit einer Superheldin als Hauptfigur. Ein …
Und sie ist weg - Der deutsche Kinderfilm bekommt eine Superheldin
Star Wars 8: Das verrät der neue Trailer
Ein neuer Trailer zu Star Wars: Episode VIII ist da. Luke Skywalker kehrt zurück. Hier finden Sie die Analyse zum neuen Trailer von „Die letzten Jedi“.
Star Wars 8: Das verrät der neue Trailer

Kommentare