"Simpsons" führen die deutschen Kinocharts an

Hamburg - Die gelbe Cartoon-Familie der "Simpsons" belegt seit mittlerweile rund drei Wochen den Spitzenplatz der deutschen Kinocharts. Die erste große Zeichentrickproduktion "Die Simpsons: Der Film" der populären TV-Fernsehserie lockte am vergangenen Wochenende die meisten Menschen in die Kinos.

Auf Platz zwei liegt wie in der Vorwoche "Transformers" von Regisseur Michael Bay ("Armageddon"), in dem sich verfeindete Roboter-Arten im Weltall bekriegen und auch die Erde gefährden. Ebenfalls unverändert auf dem dritten Rang der Kinocharts verzaubert "Harry Potter und der Orden des Phönix" seine Fans. Auf Position vier ist neu eingestiegen "Evan Allmächtig" mit Steve Carell als Nachfolger von Jim Carrey. Carell, im Film eigentlich ein biederer Kongressabgeordneter, erhält in dem Streifen den göttlichen Auftrag, eine Arche zu bauen. Der Neuzeit-Noah hat die Komödie "Von Frau zu Frau" von Regisseur Michael Lehmann auf den fünften Platz verdrängt.

Die Kino-Besucherzahlen wurden vom 9. bis 12. August in 339 Sälen der Cinemaxx-Kinos mit insgesamt rund 89 000 Plätzen ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
„Fences“: Die Wucht der Worte
„Fences“ erzählt von Mauern, die aufgebaut werden, Worten, die eine Familie zusammenhalten und auseinanderbrechen. Ein Film, der zu Recht für einen Oscar nominiert ist. 
„Fences“: Die Wucht der Worte

Kommentare