+
Ein Mann betrachtet eine Darth-Vader-Figur. Insgesamt brachte eine "Star Wars"-Auktion in New York mehr als eine halbe Million Dollar.

Sotheby's

Auktion von "Star Wars"-Sammlerstücken bringt mehr als 500.000 Dollar

New York - Zahlreiche "Star Wars"-Action-Figuren und Nachbildungen von Helmen wurden kurz vor dem Start von "Star Wars 7" in New York verkauft. Ein Stück war besonders teuer.

Eine Auktion von „Star Wars“-Sammlerstücken in New York hat mehr als 500 000 Dollar (etwa 450.000 Euro) eingebracht. 

Besonders teuer war eine Actionfigur von Luke Skywalker aus den 1970er Jahren, die für 25.000 Dollar versteigert wurde, wie das Auktionshaus Sotheby's am Freitag mitteilte. Von der originalverpackten Figur, deren Käufer zunächst nicht bekanntwurde, sollen weltweit nur rund 20 existieren. 

Lesen Sie hier: 

So sehen die Star-Wars-Schauspieler heute aus

Zahlreiche weitere Action-Figuren und Nachbildungen von Helmen wurden für mehrere Tausend Dollar verkauft. Das Auktionshaus Sotheby's hatte wenige Tage vor der Premiere des neuen „Star Wars“-Films erstmals eine nur dem Fantasy-Spektakel gewidmete Auktion organisiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare