Stirb Langsam 4.0: Und er stirbt immer noch langsam

München - Bruce Willis kann in seiner Paraderolle als Detective John McClane auch mit ein paar Jährchen auf dem Buckel immer noch punkten. Und das, obwohl es im vierten Teil von "Stirb Langsam" immerhin fast eine Viertelstunde dauert, bis Willis endlich eines auf die Mütze bekommt.

Anspruch auf eine tiefschürfende Handlung dürfte sicherlich niemand stellen, der sich den neuesten "Stirb-Langsam"-Film ansieht, der am Donnerstag in die Kinos kommt. Der Plot ist schnell erzählt: Willis als Detective John McClane soll mal eben auf dem Nachhauseweg einen kleinen Hacker festnehmen und zum FBI bringen. Natürlich wird er hierbei in eine Schießerei verwickelt, die Bösen stürzen die Vereinigten Staaten ins Chaos - diesmal auf High-Tech-Niveau -  und letztendlich muss der gute New Yorker Cop die Welt retten. Nicht viel weniger erwartet man ja auch von McClane.

Action ist das, was einen "Stirb-Langsam"-Film ausmacht und davon gibt es jede Menge im vierten Teil. Die Special-Effekte leben nicht zuletzt von den gigantischen Kulissen, die Patrick Tatopopulos (Produktionsdesign) schuf, der schon in Blockbustern wie "Independence Day" oder "I Robot" seine Handschrift hinterlies.

Egal ob ein elektrisches Kraftwerk explodiert, ein Truck auf einem mehrgeschossigem Highway von einem Kampfjet attackiert wird oder McClane mit einem Streifenwagen einen Hubschrauber  vom Himmel holt (Foto links), der Zuschauer erlebt ein wahres Feuerwerk.

Alter ist das, was Willis mittlerweile vorweisen kann. Und er sagt über sich selber: "Mir wurde klar, dass es einen gewissen Vorteil hat, älter zu sein: Man ist aufmerksamer und weiser geworden". Noch mehr Fortsetzungen dürfen allerdings schwierig werden, denn schließlich kommt auch ein Cop des NYPD eines schönen Tages ins Rentenalter.

Fazit: Für alle Bruce Willis-Fans ist der Film natürlich Pflicht und die Begeisterung wird keine Grenzen kennen.  Zuschauer, die sich allerdings bei den "Stirb-Langsam"-Filmen 1-3 gelangweilt haben, sollten es sich lieber doch überlegen, ob sie nicht einen anderen Film anschauen.

Trailer zum Film:

Trailer I Trailer II

Stirb Langsam 4.0 (Die Hard 4.0)

mit Bruce Willis, Justin Long, Timothy Olyphant, Cliff Curtis, Maggie Q

Regie: Len Wiseman

Länge: 129 Minuten

Kinostart: 27. Juni 2007

www.stirblangsam4.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Davon handelt der dritte "Star Wars"-Spinoff
Die seit Jahren anhaltenden Gerüchte über die Hauptperson im dritten geplanten Spinoff zur eigentlichen "Star Wars"-Saga konkretisieren sich. 
Davon handelt der dritte "Star Wars"-Spinoff
Lachattacken im Schnellformat: Bullyparade-Film ab Donnerstag im Kino
Michael Bully Herbig bringt seinen nächsten Film ins Kino. Am Donnerstag feiert „Bullyparade - Der Film“ seine Premiere - Lachattacken garantiert.
Lachattacken im Schnellformat: Bullyparade-Film ab Donnerstag im Kino

Kommentare