Sylvester Stallone kämpft mit "falschen" Boxhandschuhen

"Rocky Balboa": - Hamburg - Sylvester Stallone (60) ist in seinem neuen Boxer- Drama "Rocky Balboa" durch einen besonderen Kniff harten Faustschlägen entkommen. "Wir entwickelten für den Dreh Boxhandschuhe, mit denen man richtig zuschlagen kann, ohne sich zu verletzen", verriet Stallone der Zeitschrift "TV Movie".

"Ohne diese Dinger hätte ich das nicht ertragen und wäre jede Minute aus dem Ring geflogen. Außerdem mag ich kein Blut sehen."

Dass der ehemalige Action-Star für den sechsten "Rocky" (Kinostart: 8. Februar) noch einmal in den Ring gestiegen ist, hat einen besonderen Grund: "In den letzten Jahren fühlte ich mich sehr unerfüllt, da fehlte etwas. Ich wollte zeigen, dass 60 noch kein Alter ist", sagte der Schauspieler. "Jedenfalls fühle ich mich wie 40. Wenn ich an mein wirkliches Alter denke, wird mir richtig übel."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
„Fences“: Die Wucht der Worte
„Fences“ erzählt von Mauern, die aufgebaut werden, Worten, die eine Familie zusammenhalten und auseinanderbrechen. Ein Film, der zu Recht für einen Oscar nominiert ist. 
„Fences“: Die Wucht der Worte

Kommentare