+
Heath Ledger als Joker in einer Szene aus "Batman - The Dark Knight" .

"The Dark Knight" räumt bei US-Publikumspreisen ab

Los Angeles - Der düstere Batman-Film "The Dark Knight" hat die Top-Preise des amerikanischen Publikums gewonnen. Bei der Vergabe der "People's Choice Awards" am Mittwochabend (Ortszeit) in Los Angeles, wurde der Streifen zum besten Film des Jahres gekürt.

Zudem holte die Batman-Folge die Trophäe als bester Action-Film, einen "Superhelden"-Preis für Christian Bale, den Preis für die beste Ensemble-Besetzung und den Zuschlag für Bale und Heath Ledger in der Sparte "Bestes Filmpaar". Ledger wurde für seine Rolle als Joker somit posthum ausgezeichnet. Der australische Star war vor einem Jahr im Alter von 28 Jahren an einer Mischung von verschreibungspflichtigen Medikamenten gestorben.

dpa

Lesen Sie auch:

Heath Ledger: Auszeichnung für Batman

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Star Wars: Episode VIII“: So lautet der offizielle Titel
Los Angeles - Der achte, reguläre Teil des Weltraumabenteuers „Star Wars: Episode VIII“ soll im Dezember 2017 anlaufen. Bereits jetzt hat Disney den Titel des Films …
„Star Wars: Episode VIII“: So lautet der offizielle Titel
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Los Angeles - Nach einem Tierquälerei-Skandal sind die Premiere und Pressetermine zu dem Hundefilm „Bailey - Ein Freund fürs Leben“ kurzfristig abgesagt worden.
Vorwurf von Tierquälerei - Film-Premiere abgesagt
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
München - Olivier Assayas „Personal Shopper“ lebt von dem Talent seiner Hauptdarstellerin und driftet nicht in eine Grusel-Persiflage ab.
Filmkritik zu „Personal Shopper“: In der totalen Einsamkeit
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos
München - David Frankels Drama „ Verborgene Schönheit“ setzt zu sehr auf Symbolik und ein allzu schöngefärbtes Happy End.
Filmkritik zu „Verborgene Schönheit“: Zu viel Pathos

Kommentare