Unaufgeregte Romanze

- Sie solle den Sex mit ihrem jungen Lover uneingeschränkt genießen, rät Psychoanalytikerin Lisa ihrer Patientin Rafi. Ironisch bringt die Komödie "Couchgeflüster" auf den Punkt, warum die Psychiatercouch dem Beichtstuhl in der Kirche überlegen ist: Zwischen Sofakissen lässt's sich bequemer das Herz ausschütten, und ein Analytiker droht nie mit Fegefeuer.

Sündigen könnte so schön sein - wären da nicht Mütter, die von ihren Söhnen das alttestamentarische Programm "Seid fruchtbar und mehret euch" einfordern.

Die Analytikerin ermuntert ihre frisch geschiedene 37-jährige Patientin so lange zur Sinnenfreude, bis sie aus deren Schilderungen heraushört, dass es sich bei ihrem Galan ausgerechnet um Lisas 23-jährigen Sohn David handelt. Als jüdische Mamme mit Sehnsucht nach vielen jüdischen Enkeln ist Lisa entsetzt. Natürlich - das fordert die Logik einer Komödie - behandelt sie die "Schickse" Rafi weiter, ohne sie aufzuklären. Zerrissen zwischen Über-Ich und mütterlichem Es, zwischen Berufsethos, Sympathie für Rafi und Eifersucht, legt sich Lisa bei einer Kollegin selbst auf die Psychiatercouch, um die Situation zu verkraften.

Ein zumindest kommerzielles Risiko begeht diese Komödie, wenn sie die Hollywood-übliche Regel "reifer Mann - junge Frau" einfach umdreht. Und es sieht lange so aus, als ob der New Yorker Ben Younger es schafft, seine unaufgeregte Romanze auch von New-York-Klischees frei zu halten. Er inszeniert die Dreier-Komödie mit sicherem Blick für jüdische und kunstbeflissen-urbane Milieus, ohne die Stadtneurotiker-Manierismen eines Woody Allen zu imitieren.

Und während sich vor pittoresken Originalschauplätzen zwischen dem unsicheren Maler und der zweiflerischen Karrierefrau eine zärtliche Affäre entwickelt, glänzt vor allem Meryl Streep als unfreiwillige Dritte im Bunde. Die schlaksige Uma Thurman war nie so umwerfend wie als süße, verletzliche Rafi.

"Couchgeflüster"

mit Meryl Streep, Uma Thurman,

Bryan Greenberg

Regie: Ben Younger

Sehenswert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleiner Löwe im Großstadtdschungel: Filmkritik zu „Lion“
Der fünfjährige Saroo (Sunny Pawar) lebt in ärmsten Verhältnissen im Norden Indiens. Während die Mutter Steine klopft, fahren er und sein großer Bruder Guddu zur …
Kleiner Löwe im Großstadtdschungel: Filmkritik zu „Lion“
Filmkritik zu „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“
Zwangsheirat, Flüchtlingskrise und eine Persiflage auf Donald Trump: Passt so viel Politik in einen Jugendfilm? Oh ja! Wenn man sie humorvoll verpackt. Und wer könnte …
Filmkritik zu „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“
Streifen für Hunde-Fans: Filmkritik zu „Bailey“
Man sollte Hunde schon sehr mögen, um an „Bailey“ Gefallen zu finden. Im Spielfilm von Lasse Hallström, Amerikas Regie-Kitschonkel Nummer eins, sprechen die Vierbeiner …
Streifen für Hunde-Fans: Filmkritik zu „Bailey“
So sehen Sie die Oscarverleihung 2017 live im TV und im Live-Stream
Los Angeles - Am Sonntag werden in Hollywood wieder die begehrtesten Trophäen der internationalen Filmbranche verliehen: Die Oscars. So verfolgen Sie die Verleihung live …
So sehen Sie die Oscarverleihung 2017 live im TV und im Live-Stream

Kommentare