Verliebt und alles vermasselt

- Es gibt keine hoffnungslosen Fälle. Wirklich jeder Mann kann seine Traumfrau erobern. Davon ist der "Date Doktor" Hitch (Will Smith) überzeugt. Man muss nur ein paar Ratschläge beachten, und die erteilt Hitch gegen Bezahlung. Tatsächlich hilft die Beratung, obwohl oder gerade weil Hitch keine weltbewegenden Wahrheiten enthüllt, sondern nur nachhaltig auf Banales hinweist. Zuhören soll man, um auf die Meinung und damit die Persönlichkeit der Frau eingehen zu können ("Sehen Sie ihr ins Gesicht, die Brüste werden Ihnen nichts erzählen"). Auf keinen Fall soll man ihr ständig auf die Pelle rücken, sondern eine entspannte Atmosphäre schaffen, in der sich die Auserwählte wohlfühlt. Am wichtigsten: "Vermasseln Sie es nicht!"

<P>Die Anfangssequenzen, in denen diese Ratschläge passend illustriert werden, gehören - um es vorwegzunehmen - zu den lustigsten des Films. Denn sowohl Drehbuch als auch Inszenierung vermeiden in der Folge konsequent jede Originalität. Es kommt, wie es kommen muss. Hitch, selbst emotionaler Legastheniker, verliebt sich und vermasselt es. Was auch daran liegt, dass es sich beim Objekt der Begierde (Eva Mendes) um eine schwer gestörte Beziehungsphobikerin handelt.<BR><BR>Das unterhält leidlich, denn die Schauspieler lenken mit ihrer Präsenz von den Schwächen des Films ab. Wie Will Smith, der anfangs charmant und überzeugend ist, nur hilflos stammelt, sobald er sich selber verliebt, ist wunderbar gespielt. Und Eva Mendes gewinnt als wandelnder Männerschreck ihrer eindimensionalen Rolle einige berückende Nuancen ab. Wie sich die beiden zu Beginn hinter Wortwitz und gespielter Lässigkeit verschanzen, erinnert in der schwerelosen Eleganz an die Screwball-Komödien aus den 30er- und 40er-Jahren.<BR><BR>Allerdings erreichen nur die Schauspieler diese Klasse, die Regie eben nicht. Heimlicher Star des Films ist aber Kevin James, der es als Buchhalter auf ein Glamourgirl der oberen Zehntausend abgesehen hat und selbst den zwanghaften Optimisten Hitch zur Verzweiflung treibt. Wie der pummelige Verlierer alle Ratschläge missachtet und dann doch noch seine Herzdame bekommt, rettet "Hitch - Der Date Doktor" davor, in der Routine geschniegelter Hollywood-Romanzen zu versanden. </P><P>(In München: Mathäser, Marmorhaus, Maxx, Royal, Münchner Freiheit, Leopold, Cadillac, Museum i.O., Cinema i.O., Gabriel, Kino Solln.)<BR><BR>"Hitch"<BR>mit Will Smith, Eva Mendes<BR>Regie: Andy Tennant<BR>Annehmbar </P>

Auch interessant

Kommentare