Die 16. Version

- Überraschendes ist nicht zu erwarten, denn die 125 Jahre alte Geschichte um das Waisenkind Heidi kennt man spätestens seit der japanischen TV-Serie aus den 70er-Jahren. Mit modernster Technik realisierte Regisseur Alan Simpson ("Watership Down") die 16. Kinoverfilmung von Johanna Spyris Roman.

Die Rollen werden von Jungstars wie Jimi Blue Ochsenknecht und Sidonie von Krosigk gesprochen. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit sollte die Geschichte um Heidis Abenteuer in den Schweizer Alpen mit ihrem Großvater, dem Almöhi, und ihren Freunden Geißenpeter und Klara viele Familien in die Kinos locken.

(In München: Mathäser, Marmorhaus, Maxx, Royal.)

"Heidi"

Regie: Alan Simpson

Sehenswert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Kurz bevor „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ in den Kinos anläuft, gibt es einen zweiten Trailer zum neuen Minions-Film. Alles, was Sie zu Kinostart und den …
Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore

Kommentare