Die Welt ein bisschen verbessern

Festival in Cannes: - Hollywoods Glamour-Paar Brad Pitt und Angelina Jolie hat erstmals gemeinsam die Filmfestspiele in Cannes besucht - und trotz der zahlreichen Paparazzi dabei vor allem das Familienleben an der Cote d'Azur genossen. "Wir hatten einen wunderbaren Tag mit unseren Kindern", sagte Oscar-Gewinnerin Jolie ("Durchgeknallt") am Montag kurz vor der Premiere ihres neuen Films "A Mighty Heart". "Wir haben die ganze Zeit einfach miteinander gespielt." Dennoch wollen sie dem Rummel an der Croisette schnell wieder entfliehen.

"A Mighty Heart" von Michael Winterbottom ("In This World") wurde von Brad Pitt mitproduziert und erzählt die wahre Geschichte des US-Journalisten Danny Pearl, der 2002 in Pakistan von Terroristen entführt und Wochen später enthauptet wurde. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch der Witwe Mariane Pearl, die von Jolie gespielt wird. "A Mighty Heart" läuft in Cannes im offiziellen Wettbewerb außer Konkurrenz. Er soll am 18. Oktober in die Kinos kommen.

"Ich war vor und während des Drehs sehr nervös, ob ich die Rolle richtig hinkriegen würde", erzählte die 31-jährige Jolie ("Der gute Hirte"). "Ich hatte das Buch gelesen und bewunderte Mariane für ihre Stärke - denn wenn jemand von uns hier Grund zum Hass hätte, wäre es sie", sagte Jolie. "Aber trotz ihres großen Verlustes versucht sie zu verstehen und urteilt nicht vorschnell.

Das ist in der heutigen Welt selten geworden und meiner Ansicht nach eine der wichtigsten Aussagen dieses Films." Brad Pitt hatte bei "A Mighty Heart" zudem ein persönliches Anliegen: "Als Vater weiß ich, dass unsere Kinder eines Tages diese Welt erben werden", sagte der "Troja"-Star. "Deswegen versuche ich, etwas wie diesen Film in die Welt einzubringen, um sie ein bisschen besser zu machen."

Unterdessen hat Kultur-Staatsminister Bernd Neumann in Cannes die jüngsten Erfolge des deutschen Films gewürdigt. "Wir haben die erfolgreichste Epoche seit Jahrzehnten", sagte er. Dass deusche Regisseure im Wettbewerb um die Goldene Palme und in mehreren Nebenreihen des Festivals vertreten seien, spreche für die zunehmende internationale Akzeptanz ihrer Werke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Kurz bevor „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ in den Kinos anläuft, gibt es einen zweiten Trailer zum neuen Minions-Film. Alles, was Sie zu Kinostart und den …
Kinostart von „Ich-Einfach unverbesserlich 3“: Dieses Detail verrät der neue Trailer
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare