Wenn die Liebe eine Falle stellt

- Mit jeder Heirat werden bereits die nächsten Hochzeiten angebahnt - jede Feier eine Partnerbörse, bei der sich die nächsten Paare finden. Für die beiden zynischen Frauenhelden John und Jeremy (Owen Wilson und Vince Vaughn mit Verve) also logischerweise ein ideales Terrain, um hoffnungsfrohe junge Damen kennenzulernen, für eine Nacht herumzubekommen und sich danach aus dem Staub zu machen.

Das funktioniert so lange, bis der schlimmste anzunehmende Unfall eintritt: Beim an sich Romantik-resistenten John hinterlässt die Begegnung mit der wunderschönen Claire (Rachel McAdams) Spuren in Form von unkontrollierbaren Emotionen. Der Mann ist zu seiner eigenen Überraschung verliebt.Das ist ein wenig ärgerlich für seinen Kompagnon Jeremy, weil es fortan nicht mehr darum geht, Affären anzustreben, sondern Zeit und Energie zu verschwenden, um eine Beziehung zu etablieren. Das erweist sich als immens schwieriges Unterfangen, was zum Teil an Johns mangelnder Erfahrung in diesen Dingen liegt. Vor allem aber daran, dass die nette Claire eigentlich vergeben ist. Sie ist mit einem ganz und gar nicht netten Politiker verlobt (Christopher Walken stiehlt mit einem grandiosen Gastauftritt allen die Show). Der entfesselt einen regelrechten Krieg gegen den Nebenbuhler, und der wiederum fragt sich ständig, warum er sich das alles antut - und kennt die Antwort doch: aus Liebe. Der begabte Regisseur David Dobkin kämpft bei "Die Hochzeits-Crasher" mit einem Dilemma. Er soll eine krachlederne Komödie abliefern, die mit Gags über Junggesellen und Ehepaare unterhalten soll. Andererseits hat er erkennbar Ansprüche an sich selber und will der Geschichte mehr entlocken als nahe liegende Zoten. Gelegentlich gelingt ihm das sogar. Freilich nicht allzu oft, aber für einen launigen Abend reicht es bei etwas Wohlwollen allemal. Sofern man daran glaubt, dass Liebe und Hochzeit miteinander zu tun haben. (In München: Mathäser, Marmorhaus, Maxx.)>> alle Filme, alle Kinos auf einen Blick bei munich online 

Auch interessant

Kommentare