+
Michelle Williams ist froh, dass die Dreharbeiten zu "My Week With Marilyn" zu Ende sind.

Williams: Monroe zu spielen war “Horror“

Hamburg - Im Film "My Week With Marilyn" wird Michelle Williams demnächst in der Rolle von Marilyn Monroe zu sehen sein. Wie sie jetzt verriet waren die Dreharbeiten der reinste Horror.

Michelle Williams (31) empfand es als Last, Marilyn Monroe zu spielen. “Es ist mir fast peinlich, das zu erzählen, aber ich kriege regelrechte Hitzewallungen, und mein Körper zieht sich in sich zusammen. Wie ich gelesen habe, hatte Marilyn das auch. Sie zu spielen, war der reinste Horror“, sagte die US-Schauspielerin dem Frauenmagazin “Für Sie“. “Es war das Gefühl, als würde etwas in mir brodeln und immer höher steigen, bis es überläuft.“

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Williams ist demnächst als Monroe in dem Film “My Week With Marilyn“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
München - John Hamburgs „Why him?“ variiert fantasielos das Duell Schwiegervater-Schwiegersohn.
Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
München - „Hell or High Water“ ist ein höllisch unterhaltsames Katz-und-Maus-Spiel im modernen Wilden Westen.
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
München - Roger Spottiswoode verfilmte den Bestseller „Bob, der Streuner“ angenehm kitschfrei.
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung
München - „La La Land“ ist eine gesungene und getanzte Liebeserklärung an das Leben, die Leidenschaft und Los Angeles.
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung

Kommentare