Wunder auf Kufen

- Die Welt des Sports ist voller Wunder: Nach dem deutschen von Bern und jüngst dem griechischen von Lissabon erinnert nun Hollywood daran, wie ein völlig unerfahrenes US-Eishockey-Team bei den Olympischen Winterspielen von Lake Placid 1980 als krasser Außenseiter mit einem Sieg über die übermächtige Sowjet-Mannschaft die Goldmedaille im eigenen Land eroberte. Mit dem Sieg wurden junge College-Boys und ihr Trainer Herb Brooks zu Helden der Nation. "Miracle - Das Wunder von Lake Placid" ist der Titel des amerikanischen Films, der mitten im Hochsommer dieses Eis-Märchen erzählt.

<P>Selbstredend hatte der Sieg der US-Spieler im Kalten Krieg auch eine hochpolitische Brisanz. Die Wettbewerbe in Lake Placid standen 1980 unter dem Schatten der sowjetischen Intervention in Afghanistan. US-Trainer Brooks stand auf einmal nicht nur sportlich, sondern auch politisch unter Druck, Amerikas Überlegenheit zu demonstrieren. Doch was sollte schon gegen die als unbesiegbar geltenden Stars aus Moskau ins Feld geführt werden?<BR><BR>Die Antwort: 26 Studenten aus den USA, die als Amateure nichts mitbrachten als ihre Begeisterung, Siegeswillen und eine gewisse Begabung. Die Arbeit von Brooks, den Kurt Russell sehr glaubwürdig verkörpert, ließ sich schwer an. Denn seine Studenten schienen den Sowjets in allen Belangen unterlegen. Doch der Trainer verwandelte sie mit teilweise erbarmungslosen Methoden in ein Team, das sich in Lake Placid von Spiel zu Spiel steigerte.<BR><BR>Regisseur Gavin O/Connor hat das Geschehen patriotisch mächtig aufgeladen, Amerika soll schließlich auch nach vielen Jahren noch stolz auf seine Sporthelden sein. Leider ist Eishockey, ganz ähnlich wie Fußball, keine Sportart, die sich gut ins Bild bannen lässt. Die Spielszenen auf dem Eis finden mehr in den Gesichtern der Akteure als in der Dynamik des Ringens um den Sieg statt.<BR><BR>Wer Sportdramen mag, wird ganz gut bedient. Aber ob die Deutschen so großes Interesse an fernen US-Triumphen im Eishockey haben, darf trotz des verregneten Sommers bezweifelt werden. </P><P>(In München: Marmorhaus, Museum-Lichtspiele i. O.) </P><P><BR>"Miracle - Das Wunder <BR>von Lake Placid"<BR>mit Kurt Russel, Patricia Clarkson<BR>Regie: Gavin O'Connor<BR>Annehmbar <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare