+
Die Gläser-Brüder filmen weltweit Ackerfahrzeuge.

Skurrile Idee

Hier werden Trecker zu Filmstars

Rodewald - Normalerweise sind Filmstars Menschen oder Tiere. In den Filmen der Brüder Tammo und Jörn Gläser aus Niedersachsen spielt jedoch etwas ganz anderes die Hauptrolle: Traktoren.

Die Brüder Tammo und Jörn Gläser machen Trecker, Mähdrescher und Maishäcksler zu Filmstars. Ausgehend von ihrer eigenen Leidenschaft für Landmaschinen haben die jungen Männer aus der Nähe von Hannover ein florierendes Unternehmen aufgebaut. Seit 2001 verkaufen sie zunächst Videokassetten und jetzt DVDs über das Internet.

Die Hauptdarsteller sind Maschinen auf Äckern und Feldern in den USA, Australien, Nordirland oder in der niedersächsischen Provinz. „Uns fasziniert, dass die Elektronik in Landmaschinen kein überflüssiger Luxus ist, sondern alles seinen Sinn hat“, sagte Jörn Gläser (28) bei Dreharbeiten in Rodewald im Kreis Nienburg. Sein zwei Jahre älterer Bruder Tammo schreibt die Texte zu den Filmen, die in fünf Sprachen übersetzt und europaweit vertrieben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Filmpreis-Gala: „Toni Erdmann“ räumt ab
Berlin - Gleich sechs Lolas heimst der große Sieger bei der Filmpreis-Gala in Berlin ein. Und aus den USA meldet sich ein prominenter Regisseur und kämpft für den …
Filmpreis-Gala: „Toni Erdmann“ räumt ab
„Die Schlösser aus Sand“: Burgen bauen
München - Mit „Die Schlösser aus Sand“ ist Olivier Jahan ein sehr französischer Film gelungen, dessen Handlung allerdings dahinplätschert.
„Die Schlösser aus Sand“: Burgen bauen
„Wrong Elements“: Im Herzen Afrikas
München - „Wrong Elements“ von Jonathan Littell liefert wichtige Aufklärung.
„Wrong Elements“: Im Herzen Afrikas
„Gimme Danger“: Wie man die Selbstzerstörung überlebt
München - Jim Jarmuschs „Gimme Danger“ zeigt Iggy Pop alias James Osterberg als reflektierten Gesprächspartner.
„Gimme Danger“: Wie man die Selbstzerstörung überlebt

Kommentare