2006 - Das Jahr der Jubiläen

- Nicht nur Mozart (250. Geburtstag am 27. Januar) und Rembrandt (400. Geburtstag am 15. Juli) werden im Jahr 2006 mit Gedenkveranstaltungen überschüttet (wie schon mehrfach berichtet), sondern es stehen noch viele weitere Jubiläen an.

Oslo bereitet sich vor auf den Start des Henrik-Ibsen-Jahres (1828-1906). Der Dramatiker soll weltweit gefeiert werden. Am 9. Februar wäre der österreichische Dichter Thomas Bernhard (gestorben 1989) 75 Jahre alt geworden: Der Suhrkamp Verlag legt dazu eine Reihe von Publikationen auf.

Den 150. Todestag Heinrich Heines am 17. Februar nutzen viele Verlage für frische Publikationen. Schon jetzt türmen sich Neuauflagen und Heine-Novitäten in den Buchläden. Das ZDF widmet dem Lyriker, der im Pariser Exil starb, eine "Heine-Nacht" (28. Januar) und am 3. Februar eine Sonderausgabe des "Literarischen Quartetts" mit Marcel Reich-Ranicki. Außerdem: Am 13. April wäre Samuel Beckett 100 geworden.

Wirklich groß dürfte der Rummel rund um den 6. Mai zu Sigmund Freud (1856- 1936), Begründer der Psychoanalyse, werden. Und natürlich das Erinnern an den 50. Todestag Bertolt Brechts am 14. August. Der 150. Todestag des Komponisten Robert Schumann (29. Juli) steht ebenfalls an. Auch nach einem halben Jahrtausend noch nicht vergessen: Im Mai 1506 starb der Entdecker Christoph Kolumbus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Das Musikfestival Rockavaria findet am 9. und 10. Juni 2018 wieder in München statt. Die Veranstalter haben das Freiluftspektakel vom Olympiapark an einen ganz anderen …
Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Einen abenteuerlichen Weg hat die Liverpooler Band Anathema in zweieinhalb Jahrzehnten zurückgelegt: von ruppigem Doom Metal über düsteren Alternative Rock hin zu einer …
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ gehört zur DNA des Münchner Gärtnerplatztheaters. Das passende Stück also zur Wiedereröffnung - auch wenn der Abend recht brav ausfällt.
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Das wird ein Fest für Trash- und 90er-Fans. Gleich sechs Bands, die im Umz-umz-Zeitalter für Furore gesorgt hatten, treten beim Event „Die Mega 90er live!“ in der …
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle

Kommentare