300 000 Besucher in der Pinakothek der Moderne

- Die Pinakothek der Moderne in München hat ihre Feuertaufe bestanden: In der Gratis-Eröffnungswoche stürmten rund 300 000 Besucher Deutschlands größten Museumsneubau. Als 250 000. Besucher konnte am Sonntag ein elf Jahre alter Münchner Gymnasiast begrüßt werden, teilten die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit.

<P>Er erhielt unter anderem eine Jahreskarte für alle drei Pinakotheken. Der von Stephan Braunfels entworfene Bau vereinigt auf über 12 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vier Sammlungen aus den Gebieten Kunst, Grafik, Architektur und Design.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus
Zwischen Baustellen, „Joi mamam“ und Oper im L-Format: Blick auf die Geschichte des Münchner Gärtnerplatztheaters, in dem nach fünf Jahren wieder gespielt werden kann
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus

Kommentare