Am Abgrund dribbeln

- Jeder DDR-Bürger hat die "Wende" zweimal miterlebt. Die letzte hat man noch in bester Erinnerung, die erste ist schon ein Zeitchen her: 1974, als Jürgen Sparwasser, "Kaiser" Franz Beckenbauers sozialistisches Double, sein berühmtes 1:0 gegen die Bundesrepublik schoss. Dazwischen wurde auch geschossen, aber weniger ruhmreich für die DDR-Machthaber, an der Grenze nämlich auf Republikflüchtlinge. Ein grotesker Vergleich, den Autor Thomas Brussig hier aufstellt?

Zunächst möchte man meinen, dass Brussig die alleinigen Verwertungsrechte an DDR-Themen besäße, vor allem am Thema Wende. Auch sein 2001 veröffentlichter Monolog "Leben bis Männer" behandelt diese politisch so bedeutsame Zeit. Das vordringliche Thema allerdings ist, und jetzt kommt Jürgen Sparwasser wieder ins Spiel, der Fußball.

"Fußball ist alles!", unter diesem Titel spielt Rudolf Waldemar Brem Brussigs Solo am Münchner "Theater . . . und so fort". Bis zum bitteren Abpfiff kniet er sich in die Rolle eines kleinen, am Leben vorbeiphilosophierenden Fußballtrainers aus der Nähe von Magdeburg, leiht den ebenso intelligenten wie haltlosen Äußerungen dieses schratigen Übrigbleibers seine Stimme. Fußball ist alles, vor allem ein System, das sich auf alles übertragen lässt, was mit schießen und treffen zu tun hat. Mit brachialer Komik (aber die Zwischentöne beachtend) entlarvt Brem seine Figur als Handlanger einer verhängnisvollen Hierarchie, deren Mechanismen im Sport harmlos wirken. Erst in der Realität führen sie zum "Mauerschützenprozess". 90 Minuten ohne Nachspielzeit, in denen ein Vollgasschauspieler am Abgrund dribbelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare