Am Abgrund dribbeln

- Jeder DDR-Bürger hat die "Wende" zweimal miterlebt. Die letzte hat man noch in bester Erinnerung, die erste ist schon ein Zeitchen her: 1974, als Jürgen Sparwasser, "Kaiser" Franz Beckenbauers sozialistisches Double, sein berühmtes 1:0 gegen die Bundesrepublik schoss. Dazwischen wurde auch geschossen, aber weniger ruhmreich für die DDR-Machthaber, an der Grenze nämlich auf Republikflüchtlinge. Ein grotesker Vergleich, den Autor Thomas Brussig hier aufstellt?

Zunächst möchte man meinen, dass Brussig die alleinigen Verwertungsrechte an DDR-Themen besäße, vor allem am Thema Wende. Auch sein 2001 veröffentlichter Monolog "Leben bis Männer" behandelt diese politisch so bedeutsame Zeit. Das vordringliche Thema allerdings ist, und jetzt kommt Jürgen Sparwasser wieder ins Spiel, der Fußball.

"Fußball ist alles!", unter diesem Titel spielt Rudolf Waldemar Brem Brussigs Solo am Münchner "Theater . . . und so fort". Bis zum bitteren Abpfiff kniet er sich in die Rolle eines kleinen, am Leben vorbeiphilosophierenden Fußballtrainers aus der Nähe von Magdeburg, leiht den ebenso intelligenten wie haltlosen Äußerungen dieses schratigen Übrigbleibers seine Stimme. Fußball ist alles, vor allem ein System, das sich auf alles übertragen lässt, was mit schießen und treffen zu tun hat. Mit brachialer Komik (aber die Zwischentöne beachtend) entlarvt Brem seine Figur als Handlanger einer verhängnisvollen Hierarchie, deren Mechanismen im Sport harmlos wirken. Erst in der Realität führen sie zum "Mauerschützenprozess". 90 Minuten ohne Nachspielzeit, in denen ein Vollgasschauspieler am Abgrund dribbelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
München - Bisher versteckte sich der Kopf hinter einer der gerade erfolgreichsten deutschen Facebookseiten. Jetzt tritt er erstmals öffentlich auf. Was ist das für 1 …
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
München - Nachdem es bei der letzten Verleihung des Dieter-Hildebrandt-Kabarettpreises einige Verstimmungen gab, hat die Stadt nun reagiert. Und macht der Witwe des …
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen

Kommentare