Absetzung von Anti-Nazi-Konzert scharf kritisiert

- Halberstadt - Die Absage eines Anti-Nazi-Konzerts des Liedermachers Konstantin Wecker durch den Landkreis Halberstadt (Sachsen-Anhalt) ist scharf kritisiert worden. Sachsen-Anhalts Innenminister Klaus Jeziorsky (CDU) nannte die Absage, die vor dem Hintergrund eines Protestes der rechtsextremen NPD erfolgt war, nicht nachvollziehbar.

"Den Drohungen rechtsextremer Kräfte darf nicht nachgeben werden", sagte der Minister. Der Zentralrat der Juden hatte bereits am Mittwochabend protestiert.

Das Konzert unter dem Motto "Nazis raus aus dieser Stadt" war ursprünglich am Mittwoch in einer Schule geplant. Dagegen hatte die NPD protestiert. Sie sah in der Veranstaltung in einem öffentlichen Gebäude kurz vor der Landtagswahl am 26. März einen unzulässigen Wahlkampf für die Linkspartei und drohte eine "aktive" Teilnahme an. Der stellvertretende Landrat Hans-Dieter Sturm hatte das daraufhin erfolgte Verbot mit der Sorge begründet, dass die Behörden künftig keine Handhabe gegen rechtsextremistische Veranstaltungen in der Schule hätten.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland sprach von einer Bankrotterklärung der Politik vor der NPD. Für den Leiter der Projektgruppe Rechtsextremismus des SPD-Bundesvorstandes, Niels Annen, handelt es sich um einen doppelten Skandal. "Zum einen droht die NPD ganz offen demokratischen Gruppen mit Gewalt und zum anderen ist sie damit auch noch erfolgreich." Das Verhalten von Landrat Henning Rühe (parteilos) sei inaktzeptabel. Dieser verteidigte die Absage. "Ich würde die Entscheidung wieder so treffen", sagte Rühe der dpa.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare