+
Mit ihren rund 600 Stücken des 15. bis 19. Jahrhunderts ist die Türckische Cammer die umfangreichste Sammlung osmanischer Kunst in Deutschland.

Andrang vor der Türckischen Cammer

Dresden - Schlangestehen vor der Türckischen Cammer: Rund 2500 Kunstliebhaber sind am Sonntag in die neue Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen im Residenzschloss in Dresden geströmt.

Der Zugang habe zeitweise wegen Überfüllung geschlossen werden müssen, sagte ein Museums-Sprecher. Die Begeisterung sei riesengroß. Mit ihren rund 600 Stücken des 15. bis 19. Jahrhunderts ist die Türckische Cammer die umfangreichste Sammlung osmanischer Kunst in Deutschland, die auch Einblicke in die historischen deutsch- türkischen Verbindungen gewähren soll.

Sachsen investierte 5,7 Millionen Euro in deren Ausstattung. Die Türckische Cammer im Dresdner Residenzschloss ist erstmals seit 70 Jahren wieder in ihrer ganzen Fülle zu sehen. Sie war am Samstag in Anwesenheit des türkischen Außenministers Ahmet Davutoglu und von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) feierlich eröffnet worden.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hofft mit der neuen Ausstellung auf intensivere Beziehungen zur Türkei. “Ich bin sicher, dass dank der Türckischen Cammer neue Kontakte zwischen Sachsen und der Türkei geknüpft werden, die über die Kultur hinausgehen“, erklärte er.

Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) nannte die Schau “ein Zeichen von Weltoffenheit Dresdens und Sachsens“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: Metallica präsentieren München eine irrwitzige Überraschung
Metallica gaben sich am Donnerstagabend in der Olympiahalle in München die Ehre - und präsentierten den Fans eine irrwitzige Überraschung: die Konzertkritik.
Konzertkritik: Metallica präsentieren München eine irrwitzige Überraschung
Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Der Echo hat wegen der Preisverleihung für die Rapper Kollegah und Farid Bang schweren Schaden genommen. Jetzt wird der Award eingestampft. Doch das kann nicht der …
Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
In Kassel, der Stadt der Weltkunstausstellung namens documenta, steht die Kulturszene kurz still. Denn des gibt eine neue documenta-Geschäftsführerin.
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere

Kommentare