+
Regisseurin Andrea Breth

Wiener Burgtheater

Andrea Breth lobt neue Burgchefin

Wien - Die Regisseurin Andrea Breth hält "unendlich viel" von Karin Bergmann, der Interimsintendantin des krisengeschüttelten Wiener Burgtheaters, wie sie dem "Münchner Merkur" (Samstag/Sonntag) sagte.

Bergmann "sollte man künstlerisch nicht unterschätzen. Sie will nicht nur Vollzugsorgan sein", sagte Breth der Zeitung. "Jetzt kommt, was sein muss: Ruhe. Die eigentliche Arbeit hat durch die Tumulte Schaden genommen. Die Schauspieler sind ja involviert in diese merkwürdigen Vorgänge", erläuterte die Regisseurin.

Die Ereignisse hätten "großen Schaden" angerichtet, so Breth weiter: "Nicht nur im Burgtheater, sondern bei den Theatern allgemein." Andrea Breth inszeniert gerade Harold Pinters Drama "Der Hausmeister" am Münchner Residenztheater. Premiere ist am 2. April.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hansi Kraus im Interview: „Ich wurde von meiner Familie betrogen“
München - Hansi Kraus ist der ewige Lausbub - auch, weil er diesen in Ludwig Thomas Lausbubengeschichten verkörpert. Im Interview spricht Kraus auch über die …
Hansi Kraus im Interview: „Ich wurde von meiner Familie betrogen“
Stapellauf fürs Themenfrachtschiff
Hamburg - Jörg Widmanns monumentales und mehrheitsfähiges Oratorium „Arche“ ist eine Maßanfertigung für die Hamburger Elbphilharmonie. Die Konzertkritik.
Stapellauf fürs Themenfrachtschiff
Im Minenfeld
München - Bernhard Maaz, Chef der Staatsgemäldesammlungen, spricht im Merkur-Interview über Kunst in der NS-Zeit, Gurlitt, Raubkunst, Provenienzforschung und Restitution.
Im Minenfeld
Deutscher Kabarett-Preis geht an Österreicher Alfred Dorfer
Nürnberg - Der Österreicher Alfred Dorfer ist mit dem Deutschen Kabarett-Preis 2016 geehrt worden. Der 55-jährige Kabarettist nahm die mit 6000 Euro dotierte …
Deutscher Kabarett-Preis geht an Österreicher Alfred Dorfer

Kommentare