Ausstellung zum Gedenken an "Weiße Rose"-Mitglied

München - Mit einer Sonderausstellung soll in der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) an den NS-Kritiker Christoph Probst erinnert werden.

Zusammen mit den Geschwistern Sophie und Hans Scholl war Probst Mitglied der Widerstandsgruppe "Weiße Rose". Wegen regimekritischer Flugblätter war der Widerstandskämpfer am 19. Februar 1943 in Innsbruck von den Nazis verhaftet und später ermordet worden. Die Eröffnung der Ausstellung "Christoph Probst und die Weiße Rose" war für Montagabend in der DenkStätte am Lichthof der LMU vorgesehen. Ein Grußwort sollte Vincent Probst, Sohn des hingerichteten Christoph Probst, sprechen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
München - Bisher versteckte sich der Kopf hinter einer der gerade erfolgreichsten deutschen Facebookseiten. Jetzt tritt er erstmals öffentlich auf. Was ist das für 1 …
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
München - Nachdem es bei der letzten Verleihung des Dieter-Hildebrandt-Kabarettpreises einige Verstimmungen gab, hat die Stadt nun reagiert. Und macht der Witwe des …
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude

Kommentare