70 Mal Bairisch - Hätten Sie‘s gewusst?

Testen Sie Ihre Bairisch-Kenntnisse. Aber Vorsicht: Einige Begriffe sind altertümlich und nur noch selten gebräuchlich – und nicht alle Ausdrücke sind oder waren in allen Landesteilen üblich.

Bairisch Die Lösung
Abmüttern ein Kind von der Mutterbrust entwöhnen
Achäla Eichhörnchen
Afterärzte Kurpfuscher
Bastardgeld Strafgeld wegen nichtehelicher Beiwohnung, 1808 abgeschafft
Beize Jagd mit Falken
Betzel Lamm, nicht älter als ein Jahr
Bezirksgeometer im Bezirk für die Fortführung der Katasterkarten zuständiger Beamter
Blatternhaus Quarantänehaus für Pocken- oder Syphiliskranke
Blattervater Seuchenverwalter
Carcer Gefängnis, Kerker, Schranke
Chaussieren mit einer festen Fahrbahndecke versehen, asphaltieren
Damischa Hansl Kreisel (Rupertiwinkel)
Dominikus 14. August
Dotengroschen Taufgeschenk
Drud Hexe
Epfemandl Semmelschmarren, Apfelkompott mit Brot vermischt (Rupertiwinkel)
Ephorie Kirchensprengel
Erhungern verhungern
Erntebier Dünnbier
Etz eingezäunter Weideplatz, Viehweide
Fanlführa Rädelsführer (Rupertiwinkel)
Färse junge Kuh vor dem ersten Kalben
Franzosenarzt Quacksalber, der die Syphilis behandelt
Gal Frau, die viel und dumm daherredet (Rupertiwinkel)
Gfrett Belastung, Ärger (Rupertiwinkel)
Gutleutehaus auch Siechhaus; Herberge für kranke und gebrechliche Bewohner, vor allem mit ansteckenden Krankheiten
Gurgl Kehle
Gwurl Gewimmel, Durcheinander (v. a. Rupertiwinkel)
Haber Hafer
Hadern Lumpen, Lappen, meistens aus Leinen, für die Papierherstellung gesammelt
Haimgarten Haingarten, Hoagarten, nachbarliche Zusammenkunft
Hausl Hausknecht, Hausmeister, Balthasar (Rupertiwinkel)
Heimfall Einziehung eines Lehens nach dem erbenlosen Tod eines Vasallen
Hindingerin Frau, die gegen Gebühr Dienstboten vermittelt (verdingt) und daneben oft noch Trödelhandel betrieb
Huche blödes Frauenzimmer (Rupertiwinkel)
Ibidumm Kinderscherz (Rupertiwinkel)
Incestum Blutschande
Inkarnat in der Malerei die Farbe für das menschliche Fleisch
Juchten (mit Weidenrinde gegerbtes) Feinleder
Judenhut für Juden vorgeschriebener (farbiger und spitzer) Hut; Schandmütze für Wucherer
Jungmais auf Schlagfläche nachwachsender Jungwald
Kabinett Schlafzimmer
Kadett nachgeborener Sohn
Katzln Katze bekommt Junge (Rupertiwinkel)
Karfunkel 1. roter Edelstein (Granat, Rubin)
Kastraun Hammel
Krupp Diphterie
Lazarinisch alt und krank (wie Lazarus)
Loamsida langsamer Mann, Schwätzer (Rupertiwinkel)
Matz Hündin (Rupertiwinkel)
Metze unverheiratete Frau, Dirne, Nebenfrau
Moin weiches Innere von Brot oder Semmel; lästige fade Frau (Rupertiwinkel)
Nachtrabe Eule, Kauz
Nutzn Euter beim Vieh; weibliche Brust (Rupertiwinkel)
Ofnkindl im Backofen gebackener Rest von Dampfnudelteig (Rupertiwinkel)
Ölträger Arzneimittelhausierer
Paraplui Regenschirm
Pfennigmeister Steuereinnehmer
Plunzn dicke Frau
Reissteuer Kriegssteuer
Rennspieß Turnierlanze
Ruster Ulme
Sauschneider derjenige, der die Schweine kastriert
Schauerkerze Wetterkerze
Suppm-essn frühstücken, früher: Brotsuppe mit Milch (Rupertiwinkel)
Tichterlein Enkel
Totenlade Sarg
Triiala Schürzenjäger (Rupertiwinkel)
Ungeschlacht wild, rauh, von schlechter Art
Verganter Versteigerer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Zeit seines Lebens hat Jerry Lewis die Menschen zum Lachen gebracht. Diese Fähigkeit schien ihm angeboren zu sein. Dabei durchlebt auch der Komiker schwarze Stunden.
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“

Kommentare