Oberstes US-Gericht setzt Trumps Einreisedekret in Kraft - vorläufig

Oberstes US-Gericht setzt Trumps Einreisedekret in Kraft - vorläufig

Barenboim dirigiert Beethovens Neunte auf dem Bebelplatz

Berlin - Der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, Daniel Barenboim, beginnt die neue Spielzeit der Lindenoper mit einem Paukenschlag: Am 31. August dirigiert er seine Staatskapelle erstmals auf dem benachbarten Bebelplatz bei einem Open-Air-Konzert von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie.

Am Tag zuvor (30. August) wird eine Aufführung von Beethovens Oper "Fidelio" mit Waltraud Meier als Leonore live aus dem Opernhaus auf eine Großbildleinwand auf den Platz übertragen, teilte die Staatsoper am Donnerstag mit. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei. Die Schirmherrschaft hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) übernommen.

Bereits im vergangenen Jahr hatten etwa 20 000 Besucher auf dem Bebelplatz unter dem Motto "Staatsoper für alle" die Live-Übertragung von Jules Massenets "Manon" aus dem Opernhaus erlebt. Barenboim, der zurzeit auch mit seinem "West Eastern Divan Orchestra" mit jungen Musikern aus Israel und der arabischen Welt auf Tour ist, spielt mit den jungen Musikern an diesem Samstag (23. August) in der Berliner Waldbühne unter anderem den ersten Akt von Richard Wagners Oper "Walküre".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Don Giovannis Kampf mit Gott
Die vielen Frauen genügen ihm nicht mehr, als finale Herausforderung sucht dieser Don Giovanni den Kampf mit dem Gekreuzigten. Herbert Föttinger inszenierte Mozarts Oper …
Don Giovannis Kampf mit Gott
Rea Garvey auf dem Tollwood: Glücklichsein ist so einfach
Von Jung bis Alt können sich die meisten Musik-Fans auf Rea Garvey einigen. Woran das liegt, zeigt er bei seinem Auftritt auf dem Tollwood. Die Nachtkritik.
Rea Garvey auf dem Tollwood: Glücklichsein ist so einfach
Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Diesem Debüt hat die Opernwelt entgegengefiebert: Jonas Kaufmann singt in London erstmals die Titelrolle von Verdis „Otello“. So ganz passt die Partie nicht zu ihm.
Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom
Draußen rattern Züge über die marode Brücke, drinnen spielen sich die fünf junge Münchner „The Whiskey Foundation“-Musiker den Blues, Rock und Soul der 60er Jahre aus …
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom

Kommentare