Barenboim dirigiert Beethovens Neunte auf dem Bebelplatz

Berlin - Der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, Daniel Barenboim, beginnt die neue Spielzeit der Lindenoper mit einem Paukenschlag: Am 31. August dirigiert er seine Staatskapelle erstmals auf dem benachbarten Bebelplatz bei einem Open-Air-Konzert von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie.

Am Tag zuvor (30. August) wird eine Aufführung von Beethovens Oper "Fidelio" mit Waltraud Meier als Leonore live aus dem Opernhaus auf eine Großbildleinwand auf den Platz übertragen, teilte die Staatsoper am Donnerstag mit. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei. Die Schirmherrschaft hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) übernommen.

Bereits im vergangenen Jahr hatten etwa 20 000 Besucher auf dem Bebelplatz unter dem Motto "Staatsoper für alle" die Live-Übertragung von Jules Massenets "Manon" aus dem Opernhaus erlebt. Barenboim, der zurzeit auch mit seinem "West Eastern Divan Orchestra" mit jungen Musikern aus Israel und der arabischen Welt auf Tour ist, spielt mit den jungen Musikern an diesem Samstag (23. August) in der Berliner Waldbühne unter anderem den ersten Akt von Richard Wagners Oper "Walküre".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landung im Comic-Welttheater
München - Der Münchner Theaterakademie glückt mit „Flight“ von Jonathan Dove eine erstaunliche Aufführung.
Landung im Comic-Welttheater
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
München - Heute wäre Kurt Cobain 50 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert sich ein Besucher an sein letztes Konzert mit Nirvana in München.
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Skunk Anansie leben von ihren Crossover-Hymnen des letzten Jahrtausend. Dennoch, die Band weiß ihr Publikum zu begeistern. Unsere Konzertkritik. 
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Wenn die Geister kommen
Toshiki Okadas Stück „Nō Theater“ wurde an den Münchner Kammerspielen unter seiner Regie uraufgeführt. Der japanische Dramatiker schult dabei die ästhetische Wahrnehmung …
Wenn die Geister kommen

Kommentare