+
Das Festspiehaus in Bayreuth.

Bayreuth: Die Karten werden neu gemischt

Bayreuth - Die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth ändern schon in diesem Jahr ihre umstrittene Praxis bei der Ticketvergabe. 65 Prozent Karten sollen künftig frei verkäuflich sein.

 „Es geht jetzt streng nach Wartezeit“, sagte Festspielsprecher Peter Emmerich am Donnerstag - zumindest bei den Karten im freien Verkauf. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hatte bereits am Vortag mitgeteilt, dass künftig 65 statt bislang 40 Prozent der Karten frei verkäuflich sein sollen. Der Bundesrechnungshof hatte die bisherige Vergabepraxis kritisiert.

Lesen Sie dazu auch:

Thielemann: "Ich helfe gern in Bayreuth"

In der Vergangenheit war der größere Teil der begehrten Karten in Kontingenten an langjährige Abnehmer wie die Mäzenatenvereinigung Gesellschaft der Freunde von Bayreuth oder die Wagnerverbände gegangen. Die Vorsitzende des mitgliederstärksten Verbandes in Würzburg, Margot Müller, begrüßte die Entscheidung. Wie genau die Vergabepraxis aussehen soll, darüber will der Verwaltungsrat der Festspiele in der kommenden Woche beraten. Verwaltungsrats-Chef Toni Schmid wollte sich zu Details noch nicht äußern.

Die Wartezeiten für Festspiel-Karten im freien Verkauf lagen bislang nach Angaben Emmerichs im Schnitt bei fünf bis sieben Jahren - in der Spitze - und in Ausnahmen - bei bis zu 13 Jahren. Dabei komme es aber immer auf die Kartenwünsche an, betonte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marionetten der Macht im Volkstheater
Der indische Regisseur Sankar Venkateswaran entwickelte fürs Münchner Volkstheater das Stück „Indika“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Marionetten der Macht im Volkstheater
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Er ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger – jetzt spielt Tim Bendzko in München. Wir trafen den 32-Jährigen vor seinem Konzert in der Olympiahalle zum …
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
Vier virtuose Puppenspielende - ein großes Spektakel: Münchner Merkur und tz veranstalten im Pressehaus das erste Puppetry Slam Festival Deutschlands.
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik

Kommentare