+
Die Festspiele auf dem Grünen Hügel enden am Freitag.

Bayreuth: Richard-Wagner-Festspiele enden mit "Tristan"

Bayreuth - Mit der vorläufig letzten Aufführung der Oper “Tristan und Isolde“ gehen heute Nachmittag in Bayreuth die 98. Richard-Wagner-Festspiele zu Ende.

Insgesamt standen in der ersten Spielzeit unter der Leitung der Wagner-Urenkelinnen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier 30 Vorstellungen auf dem Spielplan. Im kommenden Jahr werden die Festspiele mit einer Neuinszenierung der Oper “Lohengrin“ in der Regie von Hans Neuenfels eröffnet. Wie in diesem Jahr stehen dann “Der Ring des Nibelungen“, “Parsifal“ und Katharina Wagners Inszenierung der “Meistersinger von Nürnberg“ auf dem Programm.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding

Kommentare