+
Opernregisseur Harry Kupfer ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Realist und Virtuose

Berühmter Opernregisseur der Bayreuther Festspiele gestorben

Er war einer der erfolgreichsten Opernregisseure Deutschlands. Mit seinen Inszenierungen hatte er bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth er große Erfolge. Nun ist Harry Kupfer verstorben.

  • Opernregisseur Harry Kupfer ist tot.
  • Bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth hatte Kupfer große Erfolge
  • Der Berliner ist am Montag im Alter von 84 Jahren gestorben.

Berlin/Bayreuth -  Harry Kupfer, einer der erfolgreichsten Opernregisseure Deutschlands, ist tot. Kupfer starb am Montag im Alter von 84 Jahren in Berlin, wie seine Agentur Arsis am Dienstag mitteilte. 

Harry Kupfer bei den Bayreuther Festspielen gefeiert

Kupfer hatte mit seinen Inszenierungen unter anderem bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth große Erfolge. 1978 brachte er am Grünen Hügel den „Fliegenden Holländer“ auf die Bühne. Zehn Jahre später produzierte er dort mit Dirigent Daniel Barenboim den „Ring des Nibelungen“. Er wolle auf der Bühne Menschen mit ihren Konflikten, Problemen und Widersprüchen zeigen, sagte Kupfer einmal.

Harry Kupfer ist einer der erfolgreichsten Opernregisseure Deutschlands 

Zu den Meilensteinen seiner Karriere gehörte auch die Produktion der zehn wichtigsten Opern von Wagner an der Berliner Staatsoper Unter den Linden mit Barenboim. 

Harry Kupfer wurde am 12. August 1935 in Berlin geboren. Als Schüler von Regie-Meister Walter Felsenstein gab er sein Regiedebüt mit 23 Jahren bei Antonin Dvoraks „Rusalka“ in Halle. Nach Stralsund, Chemnitz, Weimar und zuletzt als Staatsoperndirektor in Dresden zog es ihn 1981 wieder nach Berlin und an die Komische Oper.

Die Trauer um den Opernregisseur Harry Kupfer ist groß. Der Berliner Bürgermeister twittert: „Tief betroffen vom Tod des großen Theaterregisseurs und ehemaligen künstlerischen Leiters der Komischen Oper Berlin, Harry Kupfer. Die Komische Oper, so wie sie heute ist, wäre ohne ihn nicht vorstellbar. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen und Freunden.“

Nicht nur Fans des „Großstadtreviers“ trauern: Jan Fedder ist tot. Der Schauspieler war vor allem in seiner legendären Rolle als TV-Polizisten Dirk Matthies bekannt. 

Ihre Stimme füllte zahlreiche Opernhäuser. Die 40-jährige Giuliana Castellani ist Ende Oktober 2019 auf tragische Art und Weise mit ihrem Hund tödlich verunglückt.

dpa/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzerte 2020: Stars spielen im Ruhrgebiet - aber nicht auf Schalke
Das Konzert-Jahr im Ruhrgebiet ist voll mit Highlights. In Dortmund und Oberhausen stehen die Stars Schlange. Nur die Arena auf Schalke geht fast leer aus. 
Konzerte 2020: Stars spielen im Ruhrgebiet - aber nicht auf Schalke
Diese beiden Stars kommen Pfingsten zum Zeltfestival nach NRW
"KulturPur" - eines der größten Zeltfestivals Europas - erlebt vom 26. Mai bis 1. Juni die 30. Auflage. Jetzt steht fest, welche Stars in den südlichsten Zipfel von NRW …
Diese beiden Stars kommen Pfingsten zum Zeltfestival nach NRW
Nach dem Tod von Mariss Jansons: Thronfolger gesucht
Für das BR-Symphonieorchester ist der Tod von Mariss Jansons aus mehreren Gründen der GAU. Wer kann und soll ihn beerben?
Nach dem Tod von Mariss Jansons: Thronfolger gesucht

Kommentare