Bayrhammer liest Graf

Hörbuch: - Oskar Maria Grafs "Das Leben meiner Mutter" als Hörbuch: Gustl Bayrhamer liest diese Chronik aus einer vergangenen Epoche und fesselt den Hörer von der ersten bis zur letzten Minute.

Thomas Mann nannte das Werk "… ein wahres Monument der Pietät und Liebe". Und er hat es damit recht gut getroffen: "Das Leben meiner Mutter" von Oskar Maria Graf beschreibt das arbeitsreiche Leben der Frau Graf. Autobiografisch erzählt der Sohn aus einer Zeit, die mit unserem heutigen Blick hart und entbehrungsreich erscheint. Das  Buch wird zu einer Chronik der Zeit von 1850 bis 1934 und beschreibt eine untergegangenen Epoche.

"Das Leben meiner Mutter" ist nun im Hörverlag als Hörbuch erschienen. In der Produktion des Bayerischen Rundfunkes aus dem Jahre 1991 liest Gustl Bayrhammer die autorisierte (gekürzte) Lesefassung.

Bayrhammer haucht dem Buch ein ganz besonderes Leben ein. Auf den vier CDs (330 Min.) nimmt er den Hörer mit nach Starnberg, dem Geburtsort Grafs, schildert die wechselhaft Geschichte der Familie und man hat das Gefühl, er habe immer ein Schmunzeln auf den Lippen.

Das Leben meiner Mutter

von Oskar Maria Graf

autorisierte Lesefassung

erschienen als Hörbuch im Hörverlag

Sprecher: Gustl Bayrhammer 

Produktion: Bayerischer Rundfunk 1991

Länger: ca. 330 Minuten (4 CDs)

Preis: 24,95 Euro

>> Reinhören und Kaufen auf www.hoerverlag.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eran Shakines Gentlemen bitten ins Museum
Das Jüdische Museum München ermöglicht mit „A Muslim, a Christian and a Jew“ eine Begegnung mit dem Werk des Künstlers Eran Shakine. Lesen Sie hier unsere …
Eran Shakines Gentlemen bitten ins Museum
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Selbst der grausigste Tragödienbrocken bekommt bei Regisseur David Bösch etwas Verspieltes. Sein Nürnberger „Idomeneo“ überwältigt vielleicht nicht, wirkt aber trotzdem …
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele

Kommentare