Hitlers Judenhass: Aus solchen Stoffbahnen mussten die Sterne ausgeschnitten und von den jüdischen Bürgern an gut sichtbarer Stelle auf die Kleidung genäht werden.

Berliner Schau: „Hitler und die Deutschen“

Im Deutschen Historischen Museum (DHM) Berlin in der Ausstellung „Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Gewalt“ präsentiert – und zeigt exemplarisch die Vereinnahmung der Kirche durch das NS-Regime.

Gleich neben dem aufgestickten Vaterunser ist eine Hakenkreuzfahne zu sehen, daneben SA-Truppen und Hitler-Jungen. Bis 1945 hing der Wandteppich in einer Kirche in Rotenburg an der Fulda. Jetzt wird er im Deutschen Historischen Museum (DHM) Berlin in der Ausstellung „Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Gewalt“ präsentiert – und zeigt exemplarisch die Vereinnahmung der Kirche durch das NS-Regime. Erstmals in Deutschland widmet sich eine Exposition der Faszination Adolf Hitlers.

Insgesamt sind es 600 Exponate, 400 Fotos und Plakate sowie Filme, die die Wirkung des Massenmörders erklären sollen. Auf persönliche Gegenstände Hitlers wurde verzichtet – auch um Neonazis nicht anzulocken. Präsentationen zur NS-Zeit gab es schon viele. Um Hitler machten Museumsdirektoren jedoch einen Bogen. Schon vor sechs Jahren plante das DHM eine Hitler-Ausstellung. Diese scheiterte am Widerstand der Aufsichtsgremien. Nun wird in acht Kapiteln das Wechselverhältnis zwischen Volk und „Führer“ dargestellt – von 1919 bis 1945. Wie konnte es sein, dass das NS-Regime auf eine so breite gesellschaftliche Akzeptanz bauen konnte, heißt eine der Leitfragen. Um diese zu beantworten, werden die gesellschaftlich-politischen Bedingungen der Zeit sowie die Folgen von Hitlers Aufstieg und Herrschaft thematisiert (bis 6. Februar 2011).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Die Welt zu Gast bei Freunden: An diesem Wochenende hat „Welt/Bühne“ Premiere im Marstall. Wir sprachen über das internationale Autoren-Projekt mit Sebastian Huber, …
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.