Zur Besichtigung frei

- Muntere 237 Jahre bringen sie in diesem Jahr gemeinsam auf die Bühne: Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser. Zum siebten Mal waren die vital gebliebenen "Swing Legenden", begleitet von der hervorragenden All-Star SWR Big Band, in einer ausverkauften Philharmonie zur Besichtigung freigegeben, so scherzte Greger. Wenige Worte und viel Musik versprach er gleich zu Beginn, wobei er im Verlauf seiner charmanten Moderation auf manchen Kalauer hätte verzichten können.

<P>Nach wie vor verfügt Greger über einen langen Atem, große Virtuosität und einen samtig-satten Saxophonsound. Und wenn er als Bandleader zu one, two, . . . one, two, three, four ansetzt, gibt's für ihn kein Halten mehr, dann swingt sein Körper, wenngleich dezent und beherrscht. Woody Herman, Benny Goodman, Count Basie, Ray Conniff, Harry James, Duke Ellington - die großen Namen stehen auf dem Programm. Und natürlich Glenn Miller, der heute hundert geworden wäre.<BR><BR>Gemeinsam mit Hugo Strasser setzt Greger zu "Sentimental Journey" an, und hier fasziniert insbesondere der weiche, sonore Klarinettenton von Strasser, der den Abend über elegant und dezent, aber mit großer Ausstrahlung mit seinem Instrument auf der Bühne agierte. </P><P>Paul Kuhn hingegen konzentrierte sich aufs Klavierspielen und den Gesang, unter anderem auf Frank Sinatra-Hits, die er mit interessant rostigem Timbre ganz im Stile von Frankie Boy präsentierte, ein Smoking statt grauem Sakko hätte die Performance vollendet. Am Schluss Standing Ovations.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare