Bestseller-Autor Arthur Hailey tot

- London/New York - Der britische Bestseller-Autor Arthur Hailey ("Airport") ist tot. Nach einem Bericht der "Times" (London) starb der 84-Jährige im Kreise seiner Familie in seinem Haus in Lyford Cay auf den Bahamas.

Seine Frau Sheila sagte laut "Times", ihr Mann habe nach Angaben der Ärzte einen Schlaganfall erlitten. "Es war ein Schock, aber es war friedlich", sagte sie. Ihr Mann sei am Mittwoch gestorben.<P>Hailey schrieb 170 Romane mit einer weltweiten Gesamtauflage von mehr als 200 Millionen Exemplaren. Sein erster Bestseller war Mitte der 60er Jahre der Roman "Hotel", der später verfilmt wurde. 1968 folgte der Thriller "Airport."</P><P>Der Schriftsteller wurde am 5. April 1920 in Luton (bei London) geboren. Er verließ die Schule mit 14 und diente im Zweiten Weltkrieg in der britischen Luftwaffe. Hailey begann in den 50er Jahren, Kurzgeschichten und Drehbücher zu schreiben. Seine Werke wurden wegen ihrer Mischung aus Fakten und Romanelementen als "Faction" bekannt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marionetten der Macht im Volkstheater
Der indische Regisseur Sankar Venkateswaran entwickelte fürs Münchner Volkstheater das Stück „Indika“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Marionetten der Macht im Volkstheater
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Er ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger – jetzt spielt Tim Bendzko in München. Wir trafen den 32-Jährigen vor seinem Konzert in der Olympiahalle zum …
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
Vier virtuose Puppenspielende - ein großes Spektakel: Münchner Merkur und tz veranstalten im Pressehaus das erste Puppetry Slam Festival Deutschlands.
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik

Kommentare