Besucherrekord beim Filmfest München

München - Das Filmfest München hat in diesem Jahr einen neuen Rekord aufgestellt: Rund 73 500 Eintrittskarten wurden verkauft, etwa 10 000 mehr als 2008.

“Das ist gigantisch“, sagte Festivalleiter Andreas Ströhl am Samstag zum Abschluss. Mehr als 200 Filme aus aller Welt waren zu sehen, darunter Werke berühmter Regisseure wie Terry Gilliam, Pedro Almodóvar oder Stephen Frears. Ehrengast war Michael Haneke mit seinem Streifen “Das weiße Band“. Im kommenden Jahr will Festivalleiter Ströhl vom 25. Juni bis 3. Juli Filme aus Indien von Bollywood bis zu ernsten Autorenfilmen in den Mittelpunkt stellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Zurück in die Zukunft
Berlin. Harrison Ford und Ryan Gosling stellen in Berlin Szenen ihres neuen Kinofilms „Blade Runner 2049“ vor.
Zurück in die Zukunft
Nick Caves Leben – ein Bilderrausch
Reinhard Kleist legt zum 60. Geburtstag von Nick Cave eine eindrucksvolle Comic-Biografie des Künstlers vor.
Nick Caves Leben – ein Bilderrausch

Kommentare